Willkommen in London, meine Damen und Herren - Eine der bedeutendsten Metropolen dieser Welt! Hier gibt es eine Menge zu Erleben für Jedermann, glauben Sie mir. Haben Sie sich schon den Big Ben angesehen? Haben Sie versucht, die Grenadier Guards vor dem Buckingham Palace zum Lachen zu bringen? Vielleicht gehören Sie auch zu der Art Touristen, die sich in diese Stadt verlieben und nie wieder gehen? Viele kamen in unsere Stadt, sie haben hier geliebt, gelebt, gelacht und gelitten. Hier gab es bereits tausende Geschichten und es wird noch etliche tausend weitere hier geben. Vielleicht gehört Ihre bald auch dazu? Die Steine der Straßen sind getränkt mit Tränen, Blut und Schweiß von all den Menschen, die hier wandelten. Londons Seiten sind nicht nur sonnig, meine Damen und Herren, nein, das sind sie wahrlich nicht. In der hiesigen Zeitung, The Chronicle - die größte unserer Stadt - lesen wir jeden Tag von den Verbrechen, die diverse Banden hier begehen. In den dunkelsten Gassen schleichen sie sich herum, aber nicht nur dort, selbst auf der Sonnenseite lassen sie sich blicken. Haben Sie den feinen Herren mit dem Anzug gesehen? Haben Sie gewusst, das er der Kopf einer der größten Banden hier ist? Sogar die Reichen unter uns tragen keine weiße Weste. Aber es ist schließlich gemeinhin bekannt, dass die wenigsten so unschuldig sind, wie sie sich geben, nicht wahr? Wobei, wenn man so darüber nachdenkt, was ist schon gut und was ist schlecht? Liegt die Beurteilung dessen nicht ganz im Auge des Betrachters? So zumindest versuchen Viele, die sich ihr Brot mit Machenschaften im sogenannten 'Schattengeschäft' verdienen, ihre Taten zu rechtfertigen. Und dennoch oder vielleicht gerade deshalb wollen wir doch immer an Diejenigen appellieren, die auf der Seite des Lichts wandeln und mit Optimismus und Positivität durchs Leben gehen, denn sind es nicht genau diese, die uns das Leben erst lebenswert machen? Nicht nur Menschen, natürlich, auch oder vielmehr vor allem ihre Taten vermögen es, unsere Geschichten mit Farbe zu füllen, mit Melodien, mit Zeilen des Lebens. Aber vorsichtig, meine Damen und Herren, wohin Sie auch gehen, seien Sie aufmerksam, denn jeder Schritt in dieser Stadt schreibt Geschichte. Wie wird sich die Ihrige gestalten?

Wir schreiben das Jahr 2019.
September bis Dezember




Xobor RPG; Szenentrennung

Real Life RPG - London

empfohlen ab 18 / L3S3V3

Seit Oktober 2018


#91

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 17.08.2019 19:59
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht. "Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?", fragt sie schließlich und du schluckst.
DEIN NAME Matthew Clairmont


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. "Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."
DEIN ALTER 41


Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer "Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"
DEINE TÄTIGKEIT anwalt


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. "Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."
DEINE GESCHICHTE

Matthew Clairmont, ist als Anwalt bei der Staatsanwaltschaft von Cook County tätig und dort für die Anklage gegen Jeffrey Grant zuständig. Vor Gericht trifft er dabei auf Will Gardner, der für Lockhart/Gardner die Verteidung übernommen hat. Als im Rahmen der Verhandlung der Angeklagte nervös wird und nach einer Waffe greift, muss Matthew mit ansehen, wie Will Gardner vor seinen Augen erschossen wird. Obwohl er bei dem Amoklauf selbst verletzt wird, gibt er alles, um Will zu stabilisieren und ihm das Leben zu retten, doch er kann ihm nicht helfen. Als Alicia später erfährt, dass Finn versucht hat, Will zu retten und er im Prinzip der einzige war, der in Wills letzten Augenblicken bei ihm war, sucht sich das Gespräch mit dem Staatsanwalt, der selbst noch im Krankenhaus behandelt wird. Dort erzählt ihr Matthew auch von seiner eigenen tragischen Vergangenheit, denn seine Ex-Frau durchlitt einmal eine Fehlgeburt und ihre Ehe scheiterte an der daraus resultierenden Trauer.Als kurz darauf Matthew von der Staatsanwaltschaft als Sündenbock für den Jeffrey-Grant-Amoklauf hingestellt werden soll, bietet Alicia ihm ihre Hilfe an. Finn ist überrascht, dass der Oberste Staatsanwalt James Castro soweit gehen würde, immerhin kennen sich die beiden seit dem Studium und Finn war dessen Trauzeuge, doch am Ende kommt es tatsächlich so. Während er sich einerseits Sorgen um seinen Job machen muss, bemerkt er andererseits, dass es Alicia nach Wills Tod sehr schlecht geht. Obwohl sich die beiden kaum kennen, erkennt er, dass Will ihr viel bedeutet hat, und er bietet ihr ein offenes Ohr an, falls sie mit jemanden sprechen möchte. Als sich Alicia wieder etwas gefangen hat, geht sie mit aller Macht gegen die Staatsanwaltschaft vor, die Matts letzte Fälle überprüft und mit allen Mitteln versucht, ihn als Sündenbock zu identifizieren. Genau wie Alicia ist Matthew schockiert, dass ihm vorgeworfen wird, wegen seiner Verhandlungsstrategie an Wills Tod Schuld zu sein. Als ihm kurz darauf die Kündigung nahegelegt wird, schlägt Alicia matt vor, dass er ebenfalls für das Amt des Obersten Staatsanwalts kandidieren solle, was Finn anfangs nicht für sinnvoll hält, weil er seinen Freund Castro nicht vor den Kopf stoßen will. Als er dann jedoch merkt, dass Castro ihn weiterhin als Sündenbock platzieren möchte und jede Gelegenheit nutzt, ihm einen Fehler nachzuweisen, entschließt sich Finn doch dazu, für das Amt zu kandidieren. Es dauert nicht lange, bis er die offizielle Unterstützung von Gouverneur Peter Florrick erhält, der damit Castro ebenfalls in die Schranken verweisen will.Für Finn beginnt darauf ein Wahlkampf, auf den er nicht vorbereitet ist. Da er keinen Wahlkampfleiter hat, läuft es entsprechend schlecht, weshalb Eli Gold sein bestes gibt, alles auf Vordermann zu bringen und Finn für ein Interview vorzubereiten, damit der Kandidat des Gouverneurs nicht völlig chancenlos ist. Dabei kann Finn zeigen, wie souverän er mit der Situation umgeht, obwohl sie ihn eigentlich vollkommen überrollt. Kurz darauf hat Eli gute Neuigkeiten für Finn, denn das Verfahren wegen des Jeffey-Grant-Falls wird eingestellt. Stattdessen könnte es jedoch sein, dass Castro irgendeine Schmierkampagne plant, weshalb Eli Finn bittet, ihm gegenüber offen zu sein, damit sie sich darauf vorbereiten können. Es stellt sich heraus, dass es ein Foto gibt, das Finn früh morgens vor Alicias Apartment zeigt, wodurch eine Affäre der beiden suggeriert wird. Peter sieht sich daraufhin gezwungen, seine Unterstützung für Finn zurückzuziehen, selbst wenn an der Geschichte nichts dran ist. Als später jedoch bekannt wird, dass Finn mal einen Bestechungsversuch unternommen hat, um seine drogenabhängige Schwester aus dem Gefängnis zu holen, entschließt sich Matthew dazu, nicht mehr für das Amt des Obersten Staatsanwalts zu kandidieren, wegen neue beruflich chance bekommen ist matthew nach London gezogen und neue leben beginnt für ihm, er hatte bei affäre mit alice, nicht gewusst das sie schwanger von ihm ist und, später ein baby geboren. Das viele jahre verging, ein mädchen geworden und er eine tochter hat leibliche mit 16 jahre alt. [ /style]


[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;]Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. "Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"
DEIN AVATAR Matthew Goode


Kann ggf. mit einem Gif präsentiert werden.


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. "Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"
MELDEST DU DICH AUF EIN GESUCH? [ ] JA | [x ] NEIN


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. "Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"
REGELPASSWORT

➽ Emilia hat es sich gekrallt


Teamie Emilia McCallum kommt geflogen!
zuletzt bearbeitet 17.08.2019 20:45 | nach oben springen

#92

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 17.08.2019 20:44
von Emilia McCallum | 2.211 Beiträge

Einen wunderschönen guten Abend, lieber Matthew,

entschuldige zunächst die lange Wartezeit. Durch die Urlaubszeit sind wir im Team gerade nur zu zweit und dann zusätzlich am Wochenende natürlich auch mal ausgeflogen. Aber nun bin ich ja hier, um mich um dich zu kümmern.
Allerdings muss ich gleich zu Anfang anmerken, dass du offensichtlich die Storyline von Finn Polmar aus "The Good Wife" 1 zu 1 kopiert hast, was wir in dieser Form leider nicht akzeptieren. Sich Inspirationen zu suchen ist vollkommen in Ordnung, doch wünschen wir uns eine daraus resultierende, eigene Charakteridee mit einer ebenso selbst geschriebenen Storyline, wie sich auch aus unseren Regeln entnehmen lässt. Nur die Namen zu verändern, gehört da leider nicht zu.
Solltest du also weiterhin Interesse haben dich zu bewerben - was ich sehr begrüßen würde - würde ich dich bitten, noch einmal in dich zu gehen und einen Charakter auszuarbeiten, mit dem du hier auch sicherlich heimisch werden kannst.

LG

- Em



Only then would they know a blessing in disguise.

nach oben springen

#93

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 18.08.2019 08:13
von Ichabod Galloway (gelöscht)
avatar





Du befindest dich in einem wunderschönen alten Gebäude mitten im Herzen Londons. Unter deinen Füßen hallt der steinerne Boden bei jedem deiner Schritte nach und die mit edlem Holz vertäfelten Wände zeigen eingravierte Momente aus hunderten verschiedenen Leben. Eines Tages wird auch deine Geschichte hier stehen, da bist du dir sicher. Zu deiner Linken befindet sich die Verwaltung. Hierhin solltest du dich wohl wenden, wenn dir Fragen jeglicher Art auf dem Herzen liegen. Daneben hängen an einer Pinnwand Vermisstenanzeigen. Rechts von dir siehst du ein großes Schwarzes Brett. Alle Namen und dazugehörigen Passbilder sind hier angebracht. Du läufst weiter. Ein Schritt nach dem anderen führt dich zu einer großen Dame, die hinter einem gewaltigen Schreibtisch sitzt und dich bereits zu erwarten scheint...


Bitte dieses Anmeldeformular verwenden.

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
 
[center]
[img]https://i.imgur.com/YWLzvow.png[/img][/center][style=float:left;margin:2px;][img]https://i.imgur.com/ojIvqFH.png[/img][/style][scroll][style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht. [i]"Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?"[/i], fragt sie schließlich und du schluckst.[/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEIN NAME[/style][/b][/background1][/right]

[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. [i]"Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEIN ALTER[/style][/b][/background1][/right]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer [i]"Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEINE TÄTIGKEIT[/style][/b][/background1][/right]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. [i]"Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEINE GESCHICHTE[/style][/b][/background1][/right]
[scroll][justify][style=font-size:11px]Bitte füge hier deine Lebensgeschichte ein; diese sollte mindestens 200 Wörter beinhalten und im Fließtext verfasst sein.[/style][/justify][/scroll]

[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. [i]"Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEIN AVATAR[/style][/b][/background1][/right]
[center][rahmen1]https://imgur.com/oFao8Qz.gif[/rahmen1]
[b][style=font-size:8px; text-transform: uppercase]Kann ggf. mit einem Gif präsentiert werden.[/style][/b][/center]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. [i]"Wusste ich es doch!"[/i] Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. [i]"Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]MELDEST DU DICH AUF EIN GESUCH? [ ] JA | [ ] NEIN[/style][/b][/background1][/right]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. [i]"Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]REGELPASSWORT[/style][/b][/background1][/right]
[center][style=font-size:8px; text-transform: uppercase]➽ [b]Mit Angabe des Regelpassworts bestätigst du, unsere Regeln gelesen und akzeptiert, sowie die Volljährigkeit erreicht zu haben.[/b][/style][/center]
[/scroll]
 
 




nach oben springen

#94

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 19.08.2019 20:25
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht. "Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?", fragt sie schließlich und du schluckst.
Samanther Samuels


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. "Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."
29 Jahre

 
Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer "Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"
Ärztin für Allgemeinmedizin

 
Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. "Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."
DEINE GESCHICHTE

Was kann schöner sein als in England/ London geboren zu sein?Eigentlich nichts. Zumindest für mich. Denn ich zähle zu den typischen Engländern.
Auch wenn ich ab und an auf Reisen war, wenn ich Urlaub hatte und das Kleingeld stimmte, war ich immer wieder froh nach Hause zu kommen.
Ein typischer Familienmensch bin ich und liebe es wenn geliebte Personen um mich herum waren. Vor allem meine Eltern, auch wenn diese nun nicht mehr in meiner Nähe leben. Es hat sie in die weite Welt gezogen seid dem sie ihren Ruhestand haben.
Das kleine Haus in welchen ich aufgewachsen bin habe somit geschenkt bekommen von Ihnen. So waren sie mir nah und dich sehr fern.
Viele Dinge habe ich dort erlebt. Ob positiv oder negativ. Wobei die positiven Dinge alles übertrafen. Ob es feiern mit Freunden war oder viele andere Dinge. Ich möchte es einfach nicht missen.
Doch veränderte sich mein Leben, als ich mein Medizinstudium begann und mein ersten festen Freund kennen lernte. Alles sah ich durch die rosarote Brille und war zu Anfang sehr glücklich. Aber das änderte sich als er mir jeglichen Kontakt zu mein Freunden Verbot oder nicht das tat was er wollte. Kam ich zu spät von einer Vorlesung nach hause oder später von der Arbeit bereute ich es. Denn die Schläge welche ich erlitt waren nicht gerade das was sich eine junge Frau wünschte.
Eine ganze Zeit lang ließ ich mich das gefallen und duckte mein Kopf. Aber irgendwann konnte ich nicht mehr. Ich wollte nicht mehr. Ich verbannte ihn aus mein Haus und mein Leben. Die Ängste aber blieben.
Auch wenn es ein Jahr her war litt ich an Albträume. Darüber sprach ich auch mit niemanden. Denn die Angst abgestoßen zu werden belastete mich auch.
Nach außen zeigte ich meine Ängste nicht. versuchte immer die Starke zu sein, denn das Vertrauen in Andere war für mich nicht einfach. Ob sich dies ändern wird steht in den Sternen.


Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. "Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"
DEIN AVATAR


Kann ggf. mit einem Gif präsentiert werden.



Lauren Cohan
 
Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. "Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"
MELDEST DU DICH AUF EIN GESUCH? [ ] JA | [*] NEIN

 
Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. "Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"
REGELPASSWORT

Mit Angabe des Regelpassworts bestätigst du, unsere Regeln gelesen und akzeptiert, sowie die Volljährigkeit erreicht zu haben.

Ichabod hat es an sich genommen.


zuletzt bearbeitet 19.08.2019 20:54 | nach oben springen

#95

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 19.08.2019 21:04
von Ichabod Galloway (gelöscht)
avatar

Guten Abend

Wie schön dich so schnell wieder zu sehen.
Bitte verzeih mir die Wartezeit. Momentan sind wir wegen des RLs im Team etwas Lückenhaft besetzt, aber dafür in ich nun hier um dich in London Willkommen zu heißen.
Denn nichts anderes tue ich gerade.
Das Regelpasswort hat gestimmt, der Avatar ist frei und auch dein Name ist noch nicht vergeben.
Mit anderen Worten, du kannst dich also gerne in die Anmeldung schwingen.
Ich lasse dich dann rein und hole dich auf der anderen Seite ab.

Liebe Grüße, Icky


nach oben springen

#96

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 19.08.2019 21:09
von Ichabod Galloway (gelöscht)
avatar





Du befindest dich in einem wunderschönen alten Gebäude mitten im Herzen Londons. Unter deinen Füßen hallt der steinerne Boden bei jedem deiner Schritte nach und die mit edlem Holz vertäfelten Wände zeigen eingravierte Momente aus hunderten verschiedenen Leben. Eines Tages wird auch deine Geschichte hier stehen, da bist du dir sicher. Zu deiner Linken befindet sich die Verwaltung. Hierhin solltest du dich wohl wenden, wenn dir Fragen jeglicher Art auf dem Herzen liegen. Daneben hängen an einer Pinnwand Vermisstenanzeigen. Rechts von dir siehst du ein großes Schwarzes Brett. Alle Namen und dazugehörigen Passbilder sind hier angebracht. Du läufst weiter. Ein Schritt nach dem anderen führt dich zu einer großen Dame, die hinter einem gewaltigen Schreibtisch sitzt und dich bereits zu erwarten scheint...


Bitte dieses Anmeldeformular verwenden.

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
 
[center]
[img]https://i.imgur.com/YWLzvow.png[/img][/center][style=float:left;margin:2px;][img]https://i.imgur.com/ojIvqFH.png[/img][/style][scroll][style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht. [i]"Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?"[/i], fragt sie schließlich und du schluckst.[/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEIN NAME[/style][/b][/background1][/right]

[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. [i]"Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEIN ALTER[/style][/b][/background1][/right]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer [i]"Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEINE TÄTIGKEIT[/style][/b][/background1][/right]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. [i]"Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEINE GESCHICHTE[/style][/b][/background1][/right]
[scroll][justify][style=font-size:11px]Bitte füge hier deine Lebensgeschichte ein; diese sollte mindestens 200 Wörter beinhalten und im Fließtext verfasst sein.[/style][/justify][/scroll]

[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. [i]"Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEIN AVATAR[/style][/b][/background1][/right]
[center][rahmen1]https://imgur.com/oFao8Qz.gif[/rahmen1]
[b][style=font-size:8px; text-transform: uppercase]Kann ggf. mit einem Gif präsentiert werden.[/style][/b][/center]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. [i]"Wusste ich es doch!"[/i] Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. [i]"Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]MELDEST DU DICH AUF EIN GESUCH? [ ] JA | [ ] NEIN[/style][/b][/background1][/right]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. [i]"Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]REGELPASSWORT[/style][/b][/background1][/right]
[center][style=font-size:8px; text-transform: uppercase]➽ [b]Mit Angabe des Regelpassworts bestätigst du, unsere Regeln gelesen und akzeptiert, sowie die Volljährigkeit erreicht zu haben.[/b][/style][/center]
[/scroll]
 
 




nach oben springen

#97

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 21.08.2019 00:13
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht. "Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?", fragt sie schließlich und du schluckst.
ELEANOR 'ELLIE' DALTON


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. "Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."
TWENTY-FIVE


Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer "Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"
JOURNALISTIN


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. "Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."
DEINE GESCHICHTE

bitte nach dem Lesen löschen (:

Auf Wunsch von Ichabods herausgenommen.



Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. "Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"
LILY COLLINS ♥




Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. "Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"
MELDEST DU DICH AUF EIN GESUCH? [ ] JA | [x] NEIN


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. "Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"
Icky hats mitgenommen

Mit Angabe des Regelpassworts bestätigst du, unsere Regeln gelesen und akzeptiert, sowie die Volljährigkeit erreicht zu haben.


zuletzt bearbeitet 21.08.2019 00:32 | nach oben springen

#98

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 21.08.2019 00:45
von Ichabod Galloway (gelöscht)
avatar

Eine wunderschöne Nacht, wünsche ich ^^
Da schaut man nichts ahnend noch einmal auf das Forum, bevor man ins Bett gehen will und was erwartet einen?
Eine unglaubliche tolle Bewerbung! Ich muss sagen, dass ich doch schon sehr gespannt bin, wie sich die gute Elli hier bei uns schlagen wird.
An sich habe ich absolut nichts gegen deine Bewerbung einzuwerfen, denn das Regelpasswort hat gestimmt und der Avatar ist noch frei.
Es gibt nur ein einziges kleines Problem
Leider ist bei uns der Name Eleonora vergeben und auch, wenn es nicht der selbe Name ist wie Eleanor, unterscheiden er sich doch nur mit durch einen Buchstaben. Wir haben um Verwirrung auszuschließen, die Regel aufgestellt, dass wir Namen die sich nur so geringfügig unterscheiden nicht annehmen. Ich hoffe, dass du uns das nicht zu über nimmst.
Du müsstest dich demnach leider für einen anderen namen entscheiden. Wenn du möchtest kann ich dir auf der Suche nach Namen, die mit El anfangen - dann kann sie ihren Spitznamen behalten - behilflich sein.
Bitte verzeih die Umstände.

Liebe Grüße, Icky


nach oben springen

#99

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 21.08.2019 11:23
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Wäre es denn in Ordnung, wenn ich mich mit ihrem Spitznamen, also Ellie, anmelde? Dann dürfte es ja eigentlich keine Verwechslungsgefahr geben


nach oben springen

#100

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 21.08.2019 11:28
von Emilia McCallum | 2.211 Beiträge

Einen wunderschönen guten Morgen

Da der gute alte Icky gerade etwas verhindert ist, übernehme ich einfach mal ganz frech für ihn. Du kannst dich auch sehr gerne mit dem Spitznamen anmelden. Das ist kein Problem.

Ich erwarte dich dann auf der anderen Seite.

LG

- Em



Only then would they know a blessing in disguise.

nach oben springen

#101

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 22.08.2019 00:07
von Emilia McCallum | 2.211 Beiträge





Du befindest dich in einem wunderschönen alten Gebäude mitten im Herzen Londons. Unter deinen Füßen hallt der steinerne Boden bei jedem deiner Schritte nach und die mit edlem Holz vertäfelten Wände zeigen eingravierte Momente aus hunderten verschiedenen Leben. Eines Tages wird auch deine Geschichte hier stehen, da bist du dir sicher. Zu deiner Linken befindet sich die Verwaltung. Hierhin solltest du dich wohl wenden, wenn dir Fragen jeglicher Art auf dem Herzen liegen. Daneben hängen an einer Pinnwand Vermisstenanzeigen. Rechts von dir siehst du ein großes Schwarzes Brett. Alle Namen und dazugehörigen Passbilder sind hier angebracht. Du läufst weiter. Ein Schritt nach dem anderen führt dich zu einer großen Dame, die hinter einem gewaltigen Schreibtisch sitzt und dich bereits zu erwarten scheint...


Bitte dieses Anmeldeformular verwenden.

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
 
[center]
[img]https://i.imgur.com/YWLzvow.png[/img][/center][style=float:left;margin:2px;][img]https://i.imgur.com/ojIvqFH.png[/img][/style][scroll][style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht. [i]"Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?"[/i], fragt sie schließlich und du schluckst.[/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEIN NAME[/style][/b][/background1][/right]

[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. [i]"Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEIN ALTER[/style][/b][/background1][/right]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer [i]"Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEINE TÄTIGKEIT[/style][/b][/background1][/right]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. [i]"Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEINE GESCHICHTE[/style][/b][/background1][/right]
[scroll][justify][style=font-size:11px]Bitte füge hier deine Lebensgeschichte ein; diese sollte mindestens 200 Wörter beinhalten und im Fließtext verfasst sein.[/style][/justify][/scroll]

[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. [i]"Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEIN AVATAR[/style][/b][/background1][/right]
[center][rahmen1]https://imgur.com/oFao8Qz.gif[/rahmen1]
[b][style=font-size:8px; text-transform: uppercase]Kann ggf. mit einem Gif präsentiert werden.[/style][/b][/center]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. [i]"Wusste ich es doch!"[/i] Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. [i]"Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]MELDEST DU DICH AUF EIN GESUCH? [ ] JA | [ ] NEIN[/style][/b][/background1][/right]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. [i]"Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]REGELPASSWORT[/style][/b][/background1][/right]
[center][style=font-size:8px; text-transform: uppercase]➽ [b]Mit Angabe des Regelpassworts bestätigst du, unsere Regeln gelesen und akzeptiert, sowie die Volljährigkeit erreicht zu haben.[/b][/style][/center]
[/scroll]
 
 





Only then would they know a blessing in disguise.

nach oben springen

#102

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 25.08.2019 22:33
von Jade Rose Adams
avatar


Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht. "Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?", fragt sie schließlich und du schluckst.
Jade Adams


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. "Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."
24


Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer "Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"
Studentin und nebenbei Barkeeperin


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. "Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."
Jade Rose Adams erblickte am 01.02.1995 im schönen Inverness an einem wie so oft verregneten Tag IN Schottland geboren. Jade hat schottische und Spanische Wurzeln daher hat sie auch dunkle Haare wie so oft rötliche Haare deswegen viel Jade auch immer früh auf. Ihre Eltern erzogen sie zu einer jungen selbstbewussten Frau , sie musste nie arbeiten dennoch sollte sie früh wissen mit Geld umgehen zu können und auch Leistungen für Erwartungen zu haben. Sie war oft rebellisch fügte sich dennoch der Hand ihres strengen Vaters. Nun mal lebt sie seit 2 Jahren in London um Journalismus zu studieren und um selbstständig zu werden so arbeitet sie neben bei trotz der Unterstützung ihrer Eltern. Sie ist sehr abenteuerlustig und lernt schnell neue Menschen kennen für die grosse liebe hatte sie bisher keine Zeit ob sie die findet und ob es ein Mann ist ist ihr offen sie liebt den Menschen ob Mann oder Frau sie liebt es Pansexuel zusein und machen zu können was sie will. Durch ihre letzte Beziehung die Lange hielt aber durch der siensehr eingeengt war möchte sie ihr Leben genießen und steckt voll in ihrem Studium was sie sehr begeistert, da sie sehr Welt offen ist .Ihre Freunde mögen sie wegen ihrer manchmal verrückten aber immer liebevollen Art. Ihre Eltern sind weiterhin sehr zu Frieden mit ihnen und sie verbringt oft viele Feiertagemit ihnen und genießt die Ruhe die Landschaften und auch die Berge wenn sie zuhause sein kann.

Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. "Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"
Jessica Nazarenus


Kann ggf. mit einem Gif präsentiert werden.


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. "Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"
MELDEST DU DICH AUF EIN GESUCH? [ ] JA | [ x ] NEIN


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. "Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"
Ichabod hat es eingesteckt

Mit Angabe des Regelpassworts bestätigst du, unsere Regeln gelesen und akzeptiert, sowie die Volljährigkeit erreicht zu haben.


zuletzt bearbeitet 25.08.2019 23:46 | nach oben springen

#103

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 25.08.2019 23:50
von Ichabod Galloway (gelöscht)
avatar

Eine wunderschöne gute Nacht wünsche ich

Zunächst möchte ich mich für die schrecklich lange Wartezeit entschuldigen.
Das RL hält das Team gerade ganz schön in Trapp und anscheinend hatten wir heute alle vor ein wenig früher ins Bett zu huschen.
Gut, dass mich die Insomnie dann doch noch etwas wachgehalten hat.
Aber nun gut. Kommen wir zu deiner Bewerbung.
Das Regelpasswort hat gestimmt. Avatar und Namen sind frei und gegen deine Story habe ich auch nichts einzuwenden.
Du kannst also gerne in die Anmeldung huschen.
Und noch einmal Verzeihung wegen der Wartezeit.

Liebe Grüße, Icky


nach oben springen

#104

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 26.08.2019 07:55
von Emilia McCallum | 2.211 Beiträge





Du befindest dich in einem wunderschönen alten Gebäude mitten im Herzen Londons. Unter deinen Füßen hallt der steinerne Boden bei jedem deiner Schritte nach und die mit edlem Holz vertäfelten Wände zeigen eingravierte Momente aus hunderten verschiedenen Leben. Eines Tages wird auch deine Geschichte hier stehen, da bist du dir sicher. Zu deiner Linken befindet sich die Verwaltung. Hierhin solltest du dich wohl wenden, wenn dir Fragen jeglicher Art auf dem Herzen liegen. Daneben hängen an einer Pinnwand Vermisstenanzeigen. Rechts von dir siehst du ein großes Schwarzes Brett. Alle Namen und dazugehörigen Passbilder sind hier angebracht. Du läufst weiter. Ein Schritt nach dem anderen führt dich zu einer großen Dame, die hinter einem gewaltigen Schreibtisch sitzt und dich bereits zu erwarten scheint...


Bitte dieses Anmeldeformular verwenden.

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
 
[center]
[img]https://i.imgur.com/YWLzvow.png[/img][/center][style=float:left;margin:2px;][img]https://i.imgur.com/ojIvqFH.png[/img][/style][scroll][style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht. [i]"Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?"[/i], fragt sie schließlich und du schluckst.[/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEIN NAME[/style][/b][/background1][/right]

[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. [i]"Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEIN ALTER[/style][/b][/background1][/right]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer [i]"Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEINE TÄTIGKEIT[/style][/b][/background1][/right]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. [i]"Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEINE GESCHICHTE[/style][/b][/background1][/right]
[scroll][justify][style=font-size:11px]Bitte füge hier deine Lebensgeschichte ein; diese sollte mindestens 200 Wörter beinhalten und im Fließtext verfasst sein.[/style][/justify][/scroll]

[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. [i]"Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEIN AVATAR[/style][/b][/background1][/right]
[center][rahmen1]https://imgur.com/oFao8Qz.gif[/rahmen1]
[b][style=font-size:8px; text-transform: uppercase]Kann ggf. mit einem Gif präsentiert werden.[/style][/b][/center]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. [i]"Wusste ich es doch!"[/i] Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. [i]"Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]MELDEST DU DICH AUF EIN GESUCH? [ ] JA | [ ] NEIN[/style][/b][/background1][/right]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. [i]"Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]REGELPASSWORT[/style][/b][/background1][/right]
[center][style=font-size:8px; text-transform: uppercase]➽ [b]Mit Angabe des Regelpassworts bestätigst du, unsere Regeln gelesen und akzeptiert, sowie die Volljährigkeit erreicht zu haben.[/b][/style][/center]
[/scroll]
 
 





Only then would they know a blessing in disguise.

nach oben springen

#105

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 01.09.2019 16:54
von Jerk
avatar


Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht. "Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?", fragt sie schließlich und du schluckst.
"My name is Becket Hanson but you can call me Beck, Darling." And he gives that kind of angry seeming woman a smiling wink.


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. "Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."
"You wanna know it all, huh Darling? Just because it's you." And he leans to her a little bit closer and whispers. "I'm 40."


Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer "Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"
"I'm a mechanic. I know how to use my hands."


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. "Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."
"Damn technology. You're lucky I got another copy." And he hands it over to her.

Beck Hanson – 40 Jahre alt – Mechaniker – Erstgeborener Sohn von Benedict und Shirley Hanson – Besondere Kennzeichen in dieser Funktion: schwarzes Schaf und herbe Enttäuschung

Wenn deine Eltern schon vor deiner Geburt dein gesamtes Leben für dich verplant haben und eben genau dieser Plan so ganz anders aussieht, als dein eigener, dann muss das irgendwann schief gehen.
Aber fangen wir von vorn an.

24. Januar 1979. Es war kalt und windig an diesem Tag in der Hauptstadt Großbritanniens. Für diese Jahreszeit jedoch nichts Ungewöhnliches. Bereits seit zwei Tagen ließ der erste Spross der Hanson-Familie auf sich warten. Drei Mal war es bereits falscher Alarm gewesen, so dass man meinen könnte, der Junge legte es auf einen großen Auftritt an. Oder wollte er einfach nur nicht den warmen und schützenden Uterus seiner Mutter verlassen und seine Eltern bereits jetzt in den Wahnsinn treiben? Es wäre wohl möglich darüber zu spekulieren, ob seine Geburt bereits ein Zeichen für sein späteres Leben sein mochte, doch das wäre nun zu weit vorgegriffen.
12:17 Uhr. Schneefall hatte mittlerweile eingesetzt, als ein gellender Schrei durch das geräumig und geschmackvoll eingerichtete Stadthaus am Chester Square im vornehmen Stadtteil Belgravia hallte. Nun war es doch endlich soweit. Die Hansons hatten sich, ganz im Sinne der Familientradition, für eine Hausgeburt und gegen das Krankenhaus entschieden. Die seit mehreren Tagen auf Abruf im Haus lebende Hebamme eilte herbei und half der jungen Shirley Hanson durch ihre erste Geburt.
Nach zehn nicht enden wollenden Stunden voller Wehen hallte um 22:28 Uhr wieder ein Schrei durch das Haus. Es war der erste Schrei des neugeborenen Lebens. Becket Clayford Hanson war endlich auf der Welt und lag schließlich in den Armen seiner vollkommen erschöpften aber überglücklichen Mutter. Der mehr als stolze Vater saß neben ihr auf dem Bett, einen Arm um seine Frau gelegt und mit der anderen Hand streichelte er sanft über das kleine Köpfchen seines ersten Sohnes. Die stolzen Eltern phantasierten bereits in diesen ersten Minuten über die glorreiche Zukunft, die ihr Sohn haben würde. Wie er sie stolz machen würde. Wenn sie nur wüssten...
Die ersten Jahre seines jungen Lebens verliefen relativ reibungslos und ohne nennenswerte Dramen. Nicht, dass es im Hause Hanson auch nur ein Anzeichen von Drama oder Skandalen gegeben hätte. Was hätten da auch die Nachbarn denken sollen? Nein. Sie waren eine Bilderbuch-Familie mit einem Bilderbuch-Leben.
Mit vier Jahren wurde der junge Beck, der gerade einen jüngeren Bruder bekommen hatte, an der renommierten Thomas Battersea School aufgenommen, wo er von nun an auf sein späteres Leben und somit auf den von seinen Eltern für ihn vorgesehenen Weg vorbereitet werden sollte. Musische, sportliche und selbstverständlich intellektuelle Erziehung standen fortan auf dem Stundenplan und auch abseits der Schule sorgte seine ambitionierte Mutter weiterhin dafür, dass der junge Beck seinen Interessen ebenso nachging. Ob es nun wirklich seine Interessen waren oder doch eher ihre und die ihres Mannes, darüber ließe sich nun sicher streiten. Aber der kleine Junge machte das muntere und mehr als tagesfüllende Programm mit. Als hätte er eine andere Wahl gehabt. Polo, Musikunterricht, gesellschaftliche Erziehung. Wo andere Kinder nachmittags auf dem Spielplatz spielten und sich die Knie aufschlugen, lernte der kleine Beck, wie man sich anständig bei Tisch verhielt, wie man Noten las und spielte oder verbesserte seine Polo-Fähigkeiten. Alles, um aus ihm ein angesehenes Mitglied der feineren Gesellschaft zu machen.
Ganz im Zeichen der seit mehreren Jahrzehnten vorherrschenden Tradition väterlicherseits sollte auch ihr Ältester später einmal Anwalt werden und in die familieneigene Kanzlei eintreten und sie nach dem Tod des Vaters gänzlich übernehmen und weiter führen. Und in seinen jungen Jahren war die Aussicht, einmal genau wie sein Vater zu werden, auch noch eine sehr verlockende Zukunftsvorstellung für den aufgeweckten Jungen mit den Sommersprossen und den verschmitzten, grünen Augen.
Als Beck 10 Jahre alt und sein jüngerer Bruder 6 Jahre alt war, bekamen die Hansons ihr letztes Kind. Ein Mädchen. Nun war ihr Glück erst so richtig perfekt. Eine kleine Prinzessin, die die Mutter – noch schlimmer als ihre Jungen – ausstaffieren und herumzeigen konnte.
Mit dem Älterwerden und spätestens mit dem Eintritt auf das CATS College in London als er 14 Jahre alt war, wurden Beck die starren, von seinen Eltern auferlegten, Grenzen jedoch allmählich zu eng und er tat etwas, dass er so vorher noch nie getan hatte. Er entwickelte eigene Träume. Anwalt zu werden erschien ihm plötzlich nicht mehr ganz so verlockend und die ersten Diskussionen, die sich mit der Zeit immer mehr zu hitzigen Streitgesprächen zwischen Vater und Sohn entwickelten, fanden zu Hause statt. Doch wirkliche Diskussionen waren es auch nicht. Wann immer Beck dieses Thema anschnitt, wurde er von seinem Vater abgebügelt, dass er nicht wisse, was er wolle und dass sein Weg bereits für ihn vorher bestimmt wäre. Seine Eltern sahen in den Vorstellungen ihres Sohnes nur so etwas wie eine Phase, die sich schon wieder legen würde. Doch für Beck war es nicht einfach nur eine Phase und vielleicht resultierte es auch im ersten Moment einfach nur aus der völligen Weigerung seiner Eltern ihn ernst zu nehmen und so verwarf er mehr und mehr den Plan, dem vorbestimmten Weg seiner Eltern zu folgen.
Zunächst wählte er in der Schule Polo ab, was erneut einen hitzigen Streit zu Hause entfachte. Denn auch dieser Sport gehörte mit zur Familientradition und so kam es fast einem Sakrileg gleich, dass er sich nun vehement weigerte es weiterhin zu verfolgen. Als selbst zwei Wochen Hausarrest und Taschengeldentzug den Jungen nicht umzustimmen vermochten, mussten seine Eltern wohl einsehen, dass er es bitter ernst meinte. So besannen sich seine Eltern darauf, ihm erst einmal seinen Willen zu lassen. Er würde schon wieder zur Vernunft kommen, so die Meinung im Hause Hanson. Immerhin spielte auch Becks jüngerer Bruder Polo und so würde auch der Ältere über kurz oder lang sicher wieder in den Sattel steigen wollen. War er doch so ein hervorragender Spieler und wie könnte man so etwas wirklich aufgeben?
Somit zog sich der erste Riss durch die Beziehung zwischen Beck und seinen Eltern. Dabei wollte er ihnen nicht einmal bewusst weh tun. Er wollte einfach nur ernst genommen werden und dass sie ihm nur einmal wirklich zuhörten. Doch selbst diesen einfachen Wunsch erfüllten sie ihrem Sohn nicht. Seine Eltern trugen Scheuklappen und er konnte sie nicht überzeugen, sie auch nur für einen einzigen Moment abzunehmen. Sie hatten einen Plan und der musste auf Gedeih und Verderb verfolgt werden.
Mit 16 schloss er sich heimlich einer kleinen Band als Gitarrist an. Er hatte ihre Anzeige an einem Laternenpfahl gesehen und war einfach zum Vorspielen gegangen. Mit seiner Schuluniform fiel er im ersten Moment natürlich voll aus dem Rahmen und die Jungs, die hauptsächlich in Jeans und Band-T-Shirts bekleidet waren, lachten ihn aus. Doch nachdem er eine perfekte Version von Lynyrd Skynyrds Simple Man abgeliefert hatte, nahmen sie ihn in die Band auf. Dieses für ihn so außergewöhnliche Highlight behielt er jedoch für sich, auch wenn er sich so immer wieder neue Ausreden einfallen lassen musste, wenn er zu den Proben oder gar zu kleinen Auftritten musste. Aber wozu hatte man schließlich gute Freunde, die einem jeder Zeit als Alibi dienten?
Kurz vor seinem Abschluss und als es dann schließlich darum ging, für welches College – Oxford oder Cambridge – er sich nun letztendlich entscheiden würde, kam es zum finalen Bruch mit seinen Eltern, als er ihnen eröffnete, dass er sich gänzlich gegen den Besuch eines Colleges entscheiden wollte. Er wollte nicht in die Schuhe seines Vaters treten, nicht Anwalt werden und auch nicht die Kanzlei übernehmen. Für ein paar Minuten wurde es ganz still im Zimmer, als hätte jemand die Zeit angehalten, als es schließlich aus seinem Vater herausbrach. Wie er sich so undankbar zeigen konnte, ob sie die letzten Jahre über nicht ausreichend Geduld für seine Mätzchen aufgebracht hätten und wie er sich sein Leben denn nun vorstellte. Und im Grunde hatte Beck noch keine wirkliche Ahnung, wie er sein Leben gestalten bzw. was er werden wollte, nur eben nicht wie sein Vater. So viel stand fest.
Es ist wohl wenig verwunderlich, dass auf beiden Seiten der streitenden Parteien nicht nur nette Worte gefallen waren, immerhin hatte sich über die Jahre sehr viel Frust angesammelt, somit überraschte die Konsequenz auch nicht: Noch in dieser Nacht setzten seine Eltern ihn mit dem aller Nötigsten vor die Tür. Wohl in der Hoffnung, dass ihr Junge so doch noch zur Vernunft kommen möge und seinen folgenschweren Fehler – wie sie es sahen – einsehen mochte. So verbrachte Beck die Nacht bei einem Freund. Doch das erhoffte Erwachen fand nicht statt. Er hielt an seinem Plan fest.
Vollkommen von seiner Familie und damit auch von dem finanziellen Polster abgeschnitten, das er bisher gewohnt war, auf das er aber nun auch nicht sonderlich viel Wert legte, brauchte er eine schnelle Lösung. So kam er schließlich zu so etwas wie einem Praktikum in einer Werkstatt. Er hatte zwar keine nennenswerten Vorerfahrungen in diesem Bereich vorzuweisen, aber er lernte schnell, so dass er schließlich seine Ausbildung zum KFZ-Mechaniker in eben dieser Werkstatt begann.
Kurz nach dem er diese Ausbildung begonnen hatte, versucht er zu Hause noch einmal die Wogen zu glätten, doch lief das selbstverständlich anders, als erwartet. Seit diesem Tag herrschte Funkstille zwischen den Hansons und ihrem ältesten Sohn. Er hatte es immerhin versucht.

Beck arbeitet auch heute noch in dieser Werkstatt. Vor zwei Jahren erkrankte sein Mentor und der bisherige Besitzer der Werkstatt, Bob, an Krebs. Für Beck war er über die Jahre zu so etwas wie einem Ersatzvater geworden und es nahm ihn schwer mit, diesen einst so starken Mann, der sich nie etwas hatte sagen lassen, plötzlich so dahin siechen zu sehen. Bob hinterließ seinem einstigen Schützling die Werkstatt und seitdem ist Beck verantwortlich.
In seiner Freizeit spielt er immer noch in einer Band, mittlerweile auch als Sänger, nachdem ihr vorheriger Leadsänger ganz plötzlich die Band verlassen hatte und die Stelle innerhalb einer halben Stunde vor einem geplanten Auftritt neu besetzt werden musste. Die anderen Jungs wussten, dass Beck singen konnte, aber im Grunde nicht wirklich im Rampenlicht stehen wollte. Aber sie wollten den Auftritt nicht verlieren und so ließ er sich überreden. Bis heute hat sich an dieser Besetzung nichts geändert und dann und wann treten sie am Wochenende in Pubs und Bars auf. Die Musik ist für ihn ein Hobby und eine Leidenschaft, aber nichts, was er professionell verfolgen würde.
Nach fünf Jahren hatte er noch einmal versucht, Kontakt zu seiner Familie aufzunehmen. Sein jüngerer Bruder war mittlerweile in seine Fußstapfen getreten. Doch wie schon beim ersten Mal, blieb sein Versuch erfolglos. Danach hatte er es schließlich ganz aufgegeben. Er hatte diesen vollkommenen Bruch nicht gewollt, er hatte einfach nur sein Leben leben wollen, wie er es wollte. Doch wenn das der Preis war, den er dafür zu zahlen hatte, dann sollte es eben so sein.


Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. "Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"
"Yeah. People keep telling me all the time that I have certain likeness with that american actor. You know, the one with the funny name? How was it? Jason? No. Jensen? Yeah. Jensen. Jensen Ackles. Ever heard of him?" *was reserved for me*


Kann ggf. mit einem Gif präsentiert werden.


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. "Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"
MELDEST DU DICH AUF EIN GESUCH? [ ] JA | [ X ] NEIN


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. "Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"
Emilia hat es sich gekrallt

Mit Angabe des Regelpassworts bestätigst du, unsere Regeln gelesen und akzeptiert, sowie die Volljährigkeit erreicht zu haben.


Teamie Emilia McCallum kommt geflogen!
zuletzt bearbeitet 01.09.2019 17:38 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Noelia Winters
Besucherzähler
Heute waren 15 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 109 Gäste und 20 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 494 Themen und 30318 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Darlene Coughlin, Noelia Winters, Ruben Thorne

disconnected Chatterbox Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen