• SPIELORT: LONDON • REAL LIFE - RPG • SZENENTRENNUNG • ROMANSTIL • FSK-18 • SEIT '10 2018 •

#346

RE: » welcome to london

in »application« 09.04.2019 21:00
von Alistair McCallum | 1.153 Beiträge

Einen wunderschönen guten Abend Hunter!
Wie schön, dass es dich zu uns ins schöne London verschlagen hat!
Da hast du aber in deinen jungen Jahren wirklich schon einiges durchmachen müssen. Hoffen wir mal, dass dein Onkel bald zu Sinnen kommt und dich nicht mehr so ausnutzt, hm?
Jedenfalls kann ich mit Freuden sagen, dass dein Avatar als auch dein Name frei sind und auch das Regelpasswort gestimmt hat, somit darf ich dich gleich weiter in die Anmeldung schicken.
Ich warte dann auf dich auf der anderen Seite.
Bis gleich und ganz ganz herzliche Grüße,
Alistair


IF TO DO WERE AS EASY AS TO KNOW WHAT WERE GOOD TO DO,

CHAPELS HAD BEEN CHURCHES, AND POOR MEN'S COTTAGE PRINCES' PALACES.

nach oben springen

#347

RE: » welcome to london

in »application« 10.04.2019 11:00
von Alistair McCallum | 1.153 Beiträge






DU BEFINDEST DICH IN EINEM WUNDERSCHÖNEN ALTEN GEBÄUDE MITTEN IM HERZEN LONDONS. UNTER DEINEN FÜßEN HALLT DER STEINERNE BODEN BEI JEDEM DEINER SCHRITTE NACH UND DIE MIT EDLEM HOLZ VERTÄFELTEN WÄNDE ZEIGEN EINGRAVIERTE MOMENTE AUS HUNDERTEN AN VERSCHIEDENEN LEBEN. EINES TAGES WIRD AUCH DEINE GESCHICHTE HIER STEHEN, DA BIST DU DIR SICHER.
ZU DEINER LINKEN BEFINDET SICH DIE VERWALTUNG. HIERHIN SOLLTEST DU DICH WOHL WENDEN, WENN DIR FRAGEN JEGLICHER ART AUF DEM HERZEN LIEGEN. DANEBEN HÄNGEN AN EINER PINNWAND VERMISSTENANZEIGEN. RECHTS VON DIR SIEHST DU EIN GROßES SCHWARZES BRETT. ALLE NAMEN UND DAZUGEHÖRIGEN PASSBILDER SIND HIER ANGEBRACHT.
DU LÄUFST WEITER. EIN SCHRITT NACH DEM ANDEREN FÜHRT DICH ZU EINER GROßEN DAME, DIE HINTER EINEM GEWALTIGEN SCHREIBTISCH SITZT UND DICH BEREITS ZU ERWARTEN SCHEINT...





1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
 
Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht.[i]"Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?"[/i], fragt sie schließlich und du schluckst.
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN NAME[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier den Namen deines Charakters ein"[/style][/b]


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. [i]"Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN ALTER[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier das Alter deines Charakters ein"[/style][/b]


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. [i]"Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEINE GESCHICHTE[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier die Geschichte deines Charakters ein (min. 200 Wörter)"[/style][/b]


Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer [i]"Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN BERUF[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier deine berufliche Tätigkeit ein"[/style][/b]

 
Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. [i]"Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN AVATAR[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier den Namen der Person ein, die deinem Charakter ihr Gesicht leiht"[/style][/b]


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. [i]"Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DAS GESUCH[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Bewirbst du dich auf ein Gesuch? Wenn ja, welches und ist ein Probepost gewünscht?"[/style][/b]


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. [i]"Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DAS REGELPASSWORT[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Mit Angabe des Regelpassworts bestätigst du, unsere Regeln gelesen und akzeptiert, sowie die Volljährigkeit erreicht zu haben!"[/style][/b]
 
 




IF TO DO WERE AS EASY AS TO KNOW WHAT WERE GOOD TO DO,

CHAPELS HAD BEEN CHURCHES, AND POOR MEN'S COTTAGE PRINCES' PALACES.

nach oben springen

#348

RE: » welcome to london

in »application« 11.04.2019 20:53
von Frank
avatar

Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht."Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?", fragt sie schließlich und du schluckst.
》DEIN NAME
Frank Anasty


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. "Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."
》DEIN ALTER
36 Jahre


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. "Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."
》DEINE GESCHICHTE
Ich wurde am Neujahrstag 1983 in Los Angeles, im Bundesstaat Kalifornien der USA, geboren und habe dort auch meine Kindheit und Jugend verbracht. Ich habe mich eigentlich schon immer für die Vergangenheit interessiert und nach der High School damit begonnen, an der University of California in meiner Heimatstadt Geschichte zu studieren. Während des Studiums stellte ich jedoch fest, dass ich sehr viel Spaß am Schreiben hatte. Ich verfasste Essays für die Universitätszeitung und veröffentlichte schon bald eigene Texte, die zwar der Belletristik zugeordnet werden konnten, aber auf historischen Tatsachen fußten. Diese Kurzgeschichten waren sehr beliebt, und ich konnte mir mit den Tantiemen dafür mein Studium sehr bequem finanzieren.

Nachdem ich mein Geschichtsstudium abgeschlossen und den Doktortitel in der Tasche hatte, zog es mich jedoch weder an eine Universität, um dort meine Habilitation anzusteuern, noch an ein Museum, um dort meiner Ausbildung als Historiker gerecht zu werden. Vielmehr stürzte ich mich - zur Verwunderung meiner Eltern - abermals auf Feder und Papier, und verfasste meinen ersten Roman über Heinrich II. und Thomas Becket. Due Verkaufszahlen gingen förmlich durch die Decke, und ich wurde quasi über Nacht zu einem sehr reichen Mann.

In der Zwischenzeit lebe ich nicht mehr in Amerika, sondern bin nach England gezogen. Auf weitläufigen Ländereien südlich von London habe ich mir eine moderne und vom ökologischen Standpunkt her sehr vorteilhafte Villa gebaut. Hier lebe ich abseits vom Trubel der Großstadt, habe die nötige Ruhe zum Schreiben und kann, wenn ich nicht gerade einen neuen Roman verfasse, meinen diversen Hobbys frönen.

Ach ja... außer mir leben hier noch meine Haushälterin, mein Gärtner und andere Bedienstete, sowie meine beiden zahmen Leoparden Sheila und Midnight. Die Letztgenannten haben auf meinem Grundstück ein großes Gehege, leben dort sehr zufrieden und sind stets dazu aufgelegt, sich von Herrchen streicheln zu lassen. In dem kleinen Baumhaus, das wie eine Beobachtungskanzel mitten in dieser Raubkatzenoase liegt, habe ich meine besten Einfälle für neue Bücher.



Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer "Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"
》DEIN BERUF
Ich bin Schriftsteller. Meine bevorzugte Literatursparte ist der historische Roman, allerdings habe ich auch schon sehr erfolgreiche Abstecher ins Krimi-, Fantasy- und Science Fiction-Genre gewagt.


Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. "Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"
》DEIN AVATAR
Ryan Reynolds


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. "Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"
》DAS GESUCH
Nein und nein.


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. "Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"
》DAS REGELPASSWORT
Alistair war da


Admin Alistair McCallum kommt geflogen!
zuletzt bearbeitet 11.04.2019 21:03 | nach oben springen

#349

RE: » welcome to london

in »application« 11.04.2019 21:06
von Alistair McCallum | 1.153 Beiträge

Einen wunderschönen guten Abend mein Lieber!
Wie schön, dass dich dein Weg nun von den Fragen in die Bewerbung geführt hat! Und mich freut es ja noch mehr, dass sich mehr und mehr Schriftsteller hier in London einfinden
Da der werte Mr. Reynolds noch frei ist, ebenso wie auch dein gewünschter Name und auch das Regelpasswort gestimmt hat, darf ich dich gleich weiter in die Anmeldung bitten. Ich hole dich dann auf der anderen Seite ab und wir sehen uns gleich!
Herzlichste Grüßchen,
Alistair


IF TO DO WERE AS EASY AS TO KNOW WHAT WERE GOOD TO DO,

CHAPELS HAD BEEN CHURCHES, AND POOR MEN'S COTTAGE PRINCES' PALACES.

nach oben springen

#350

RE: » welcome to london

in »application« 12.04.2019 00:37
von Alistair McCallum | 1.153 Beiträge






DU BEFINDEST DICH IN EINEM WUNDERSCHÖNEN ALTEN GEBÄUDE MITTEN IM HERZEN LONDONS. UNTER DEINEN FÜßEN HALLT DER STEINERNE BODEN BEI JEDEM DEINER SCHRITTE NACH UND DIE MIT EDLEM HOLZ VERTÄFELTEN WÄNDE ZEIGEN EINGRAVIERTE MOMENTE AUS HUNDERTEN AN VERSCHIEDENEN LEBEN. EINES TAGES WIRD AUCH DEINE GESCHICHTE HIER STEHEN, DA BIST DU DIR SICHER.
ZU DEINER LINKEN BEFINDET SICH DIE VERWALTUNG. HIERHIN SOLLTEST DU DICH WOHL WENDEN, WENN DIR FRAGEN JEGLICHER ART AUF DEM HERZEN LIEGEN. DANEBEN HÄNGEN AN EINER PINNWAND VERMISSTENANZEIGEN. RECHTS VON DIR SIEHST DU EIN GROßES SCHWARZES BRETT. ALLE NAMEN UND DAZUGEHÖRIGEN PASSBILDER SIND HIER ANGEBRACHT.
DU LÄUFST WEITER. EIN SCHRITT NACH DEM ANDEREN FÜHRT DICH ZU EINER GROßEN DAME, DIE HINTER EINEM GEWALTIGEN SCHREIBTISCH SITZT UND DICH BEREITS ZU ERWARTEN SCHEINT...





1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
 
Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht.[i]"Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?"[/i], fragt sie schließlich und du schluckst.
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN NAME[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier den Namen deines Charakters ein"[/style][/b]


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. [i]"Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN ALTER[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier das Alter deines Charakters ein"[/style][/b]


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. [i]"Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEINE GESCHICHTE[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier die Geschichte deines Charakters ein (min. 200 Wörter)"[/style][/b]


Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer [i]"Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN BERUF[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier deine berufliche Tätigkeit ein"[/style][/b]

 
Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. [i]"Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN AVATAR[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier den Namen der Person ein, die deinem Charakter ihr Gesicht leiht"[/style][/b]


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. [i]"Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DAS GESUCH[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Bewirbst du dich auf ein Gesuch? Wenn ja, welches und ist ein Probepost gewünscht?"[/style][/b]


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. [i]"Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DAS REGELPASSWORT[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Mit Angabe des Regelpassworts bestätigst du, unsere Regeln gelesen und akzeptiert, sowie die Volljährigkeit erreicht zu haben!"[/style][/b]
 
 




IF TO DO WERE AS EASY AS TO KNOW WHAT WERE GOOD TO DO,

CHAPELS HAD BEEN CHURCHES, AND POOR MEN'S COTTAGE PRINCES' PALACES.

nach oben springen

#351

RE: » welcome to london

in »application« 12.04.2019 10:47
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht."Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?", fragt sie schließlich und du schluckst.
》DEIN NAME
Adam Wellington


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. "Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."
》DEIN ALTER
37 Jahre alt


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. "Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."
》DEINE GESCHICHTE
Adam Wellington wurde am 07. Februar. 1982 in der irischen Hauptstadt Dublin als Sohn von Margret und Steve Wellington geboren. Seine Familie war wohlhabend, weswegen ihm auch an nichts fehlte. Im Alter von 5 Jahren bekam er das erste Mal Klavier-Unterricht. In der Schule war er gut. Er schrieb keine schlechte Noten, hatte viele Freunde und genoss ein grosses Ansehen dort. Trotz all dem war er in seiner schulischen Laufbahn kein wirklicher Engel. Er hielt sich oft für etwas besseres und hänselte meist diejenigen, die nicht so waren wie er. Kurz gesagt er war ein kleines Arschloch. Kurz nach seinem Abschluss, einige Jahre später, ließ er sich von seinem Vater, der ein Bänker war, auch zu einem ausbilden. Jedoch mochte er den Job nicht und entschied sich dazu, etwas Drastisches zu unternehmen. Er war 21 Jahre alt, als er von seinen Eltern eine große Menge Geld stahl und von zuhause verschwand. Er tourte mit dem Geld durch ganz Irland, schlief mit Prostituierten und gönnte sich hin und wieder einmal einen Joint. Er lebte in Saus und Braus. Doch seine Eltern versuchten ihm einen Strich durch die Rechnung zu machen und hetzten die Polizei auf ihn.
Doch Adam war ihnen einen Schritt voraus. Er nahm sich das restliche Geld was er noch hatte und verließ Irland für immer. Ihn zog es nach England, besser gesagt nach London und dort gönnte er sich ein Penthouse in der Innenstadt. Aber als er merkte, dass das Geld langsam knapp wurde, musste er handeln. Er kaufte ein altes Haus und ließ es sich nach seinen Wünschen umbauen. Sein Nachtclub "Temptations" war geboren und nun konnte auch allmählich wieder Geld in seine Taschen fließen. Mit der Zeit konnte er sich auch Angestellte leisten und so langsam gewann sein Club an Popularität. Schon bald gehörte es zu den bekanntesten Clubs der Stadt.

Adam der früher schon ein Arschloch war, ist es auch heute noch. Auch wenn er sich ab und zu aufführt wie ein Kind, heißt dies noch lange nicht das er ein netter Mensch ist. Aber ab und zu hat der charmante Ire auch gute Tage an denen er ausnahmsweise nett ist.



Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer "Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"
》DEIN BERUF
Besitzer eines Nachtclubs


Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. "Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"
》DEIN AVATAR
Tom Ellis


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. "Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"
》DAS GESUCH
Nein


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. "Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"
》DAS REGELPASSWORT
Emilia hat es sich gekrallt


(PS. Ihr wisst wer ich bin)


Admin Emilia McCallum kommt geflogen!
zuletzt bearbeitet 12.04.2019 11:10 | nach oben springen

#352

RE: » welcome to london

in »application« 12.04.2019 11:15
von Emilia McCallum | 1.781 Beiträge

Einen wunderschönen guten Vormittag, Adam ,

wie schön, dass du uns mit diesem teuflisch guten Avatar beehren willst. Ja, okay. Meine Witze waren auch mal besser, aber das ist ja nun nicht der Punkt.
Punkt ist: Der Avatar ist für dich reserviert, deine Angaben haben alle gepasst und demnach bleibt mir nicht mehr viel, als für dich aufzuschließen und dich auf der anderen Seite zu erwarten.
Pass nur auf, dass du nicht fällst ...ist ja gut. Ich höre schon auf...

LG

- Em


She's beauty and she's grace.


She'll punch you in the face.

zuletzt bearbeitet 12.04.2019 11:46 | nach oben springen

#353

RE: » welcome to london

in »application« 12.04.2019 22:14
von Sofia
avatar

Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht."Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?", fragt sie schließlich und du schluckst.
》DEIN NAME
"Sofia 'Marie' Sanchez"


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. "Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."
》DEIN ALTER
"32"


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. "Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."
》DEINE GESCHICHTE
"Sofía zog in jungen Jahren aus ihrer Heimat Spanien nach London. Sie erinnert sich nicht wirklich daran wie ihre Kindheit war, jedoch weiß sie das sie behütet aufgewachsen ist, ihre Eltern liebten sie und auch Sofia liebte sie. Ihre Eltern sind früh durch einen Autounfall gestorben, weswegen sie schon mit 16 Jahren versuchte auf sich selbst aufzupassen. Sie lernte einige Freunde kennen, welche sie jedoch mehr als nur verarschten. Da sie schon immer ein herzlicher Mensch war, war es für sie damals sehr schwer zu wissen wer ihr etwas Gutes wollte oder nicht. Ihre alten Freunde zogen sie in die Scheiße, so konnte man es nenne. Sie hätte damals alles für sie getan, doch eines würde sie niemals tun, zu Lügen. Nach einigen Vorfällen, welche passiert waren, hatte sie genug und realisierte dabei wie falsch ihre Freunde damals waren. Sie trennte sich von ihnen und kapselte sich ab. Mitten in der Pubertät auf sich allein gestellt zu sein, nicht gerade nett behandelt zu werden oder gar herumgeschubst zu werden. Die Herzlichkeit und Liebevolle Art würde sie wohl nie verlieren, denn ihre Art würde immer dieselbe sein. Ihre beste Freundin Beth lernte Sofía während des Studiums an der Uni kennen, eher durchzufallen und weniger geplant unterhielten sie sich über einige Dozenten und fanden nach und nach ihre Gemeinsamkeiten. Beide haben eher einen Hang dazu immer das zu sagen was ihnen durch den Kopf geht und sind ab und an oder gar sogar oft der gleichen Meinung. Sie kennen sich nun schon sehr lange und sie war eine Person, welche sich Sofia immer anvertrauen konnte, ebenfalls war es bei Beth genauso der Fall, denn die beiden hegen keine Geheimnisse, bei kennen die Schwächen und auch die schwersten Zeiten, welche beide durchgemacht hatten. Sofia bleibt an ihrer Seite egal was passiert, streiten tun sie kaum, wenn es passiert vertragen sie sich wie erwachsene und weinen sich dann aus. Sie hatte zwar nie daran gedacht in die Verlagsbranche zugehen, doch fühlte sie sich da immer sehr wohl. Sie liebt Tiere und fühlt sich sogar oft mehr zu ihnen hingezogen, als zu einigen Menschen, denn Tiere hatten sie noch nie angelogen. Ihre Probleme versteckt sie selten, denn eines hatte sie gelernt, das Reden oft helfen würde. Sofía ist sehr ruhig geworden, sie mag es nicht angeschrien zu werden oder gar herumkommandiert zu werden, weswegen sie mit ihrem Job sehr zufrieden ist. Sie liebt es in der Natur zu sein und mag die ruhigen Abende zu zweit. Sie braucht nichts Aufbrausendes, wenn sie weiß das jemand da ist der auf sie wartet. "


Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer "Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"
》DEIN BERUF
"Chefredakteurin"


Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. "Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"
》DEIN AVATAR
"Scarlett Johansson"


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. "Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"
》DAS GESUCH
"Indirekt, Frank Anasty bat mich doch hinter her zu kommen und hier bin ich nun."


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. "Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"
》DAS REGELPASSWORT
"Alistair war's "


Frank Anasty sagt 1000x Danke!
Frank Anasty is head over heels for this!
Admin Alistair McCallum kommt geflogen!
zuletzt bearbeitet 12.04.2019 23:01 | nach oben springen

#354

RE: » welcome to london

in »application« 12.04.2019 23:10
von Alistair McCallum | 1.153 Beiträge

Einen wunderschönen guten Abend!
Zunächst einmal bitte ich die Wartezeit zu entschuldigen. Es mag zwar Freitag sein, aber wir sind wohl alle schon bereit, ins Bettchen zu verschwinden
Um dich nun aber nicht mehr weiter warten zu lassen möchte ich doch gleich zu deiner Bewerbung kommen.
Die wunderbare Miss Johansson war dir ja bereits reserviert, umso mehr freut es uns, dass du sie so schnell abholen kommst. Dein Name ist ebenfalls noch frei und auch das Regelpasswort hat gestimmt. Da der gute @Frank Anasty wohl schon sehnsüchtig auf dich zu warten scheint, will ich dich nun auch gar nicht mehr weiter aufhalten und gleich in die Anmeldung weiterschicken.
Wir sehen uns dann auf der anderen Seite!
Herzlichste Grüßlein,
Alistair


IF TO DO WERE AS EASY AS TO KNOW WHAT WERE GOOD TO DO,

CHAPELS HAD BEEN CHURCHES, AND POOR MEN'S COTTAGE PRINCES' PALACES.

nach oben springen

#355

RE: » welcome to london

in »application« 12.04.2019 23:15
von Alistair McCallum | 1.153 Beiträge






DU BEFINDEST DICH IN EINEM WUNDERSCHÖNEN ALTEN GEBÄUDE MITTEN IM HERZEN LONDONS. UNTER DEINEN FÜßEN HALLT DER STEINERNE BODEN BEI JEDEM DEINER SCHRITTE NACH UND DIE MIT EDLEM HOLZ VERTÄFELTEN WÄNDE ZEIGEN EINGRAVIERTE MOMENTE AUS HUNDERTEN AN VERSCHIEDENEN LEBEN. EINES TAGES WIRD AUCH DEINE GESCHICHTE HIER STEHEN, DA BIST DU DIR SICHER.
ZU DEINER LINKEN BEFINDET SICH DIE VERWALTUNG. HIERHIN SOLLTEST DU DICH WOHL WENDEN, WENN DIR FRAGEN JEGLICHER ART AUF DEM HERZEN LIEGEN. DANEBEN HÄNGEN AN EINER PINNWAND VERMISSTENANZEIGEN. RECHTS VON DIR SIEHST DU EIN GROßES SCHWARZES BRETT. ALLE NAMEN UND DAZUGEHÖRIGEN PASSBILDER SIND HIER ANGEBRACHT.
DU LÄUFST WEITER. EIN SCHRITT NACH DEM ANDEREN FÜHRT DICH ZU EINER GROßEN DAME, DIE HINTER EINEM GEWALTIGEN SCHREIBTISCH SITZT UND DICH BEREITS ZU ERWARTEN SCHEINT...





1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
 
Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht.[i]"Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?"[/i], fragt sie schließlich und du schluckst.
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN NAME[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier den Namen deines Charakters ein"[/style][/b]


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. [i]"Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN ALTER[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier das Alter deines Charakters ein"[/style][/b]


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. [i]"Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEINE GESCHICHTE[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier die Geschichte deines Charakters ein (min. 200 Wörter)"[/style][/b]


Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer [i]"Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN BERUF[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier deine berufliche Tätigkeit ein"[/style][/b]

 
Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. [i]"Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN AVATAR[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier den Namen der Person ein, die deinem Charakter ihr Gesicht leiht"[/style][/b]


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. [i]"Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DAS GESUCH[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Bewirbst du dich auf ein Gesuch? Wenn ja, welches und ist ein Probepost gewünscht?"[/style][/b]


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. [i]"Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DAS REGELPASSWORT[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Mit Angabe des Regelpassworts bestätigst du, unsere Regeln gelesen und akzeptiert, sowie die Volljährigkeit erreicht zu haben!"[/style][/b]
 
 




IF TO DO WERE AS EASY AS TO KNOW WHAT WERE GOOD TO DO,

CHAPELS HAD BEEN CHURCHES, AND POOR MEN'S COTTAGE PRINCES' PALACES.

nach oben springen

#356

RE: » welcome to london

in »application« 14.04.2019 11:34
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht."Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?", fragt sie schließlich und du schluckst.
》DEIN NAME
Marleen Blade


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. "Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."
》DEIN ALTER
22 Jahre jung


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. "Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."
》DEINE GESCHICHTE
Marleens Familie ist in Amerika keine Unbekannte. Als Enkelin des Mächtigen Finanzgenies David MacGregor, gehörte sie zu den einflussreichsten Familien des Landes. Die MacGregors kamen in den frühen 20er Jahren aus Schottland nach Amerika, um ihre Zweige noch weiter auszustrecken und auf der ganzen Welt verteilt ihre Finger im Spiel zu haben. David MacGregor wurde in Boston geboren, verliebte sich während seines Studiums in die Ärztetochter Alina und noch während ihrer Assistensarztzeit, heiratete die beiden und bekamen ihr erstes Kind. Zwei weitere sollten folgen, zuletzt Sarina, die später Marleens Mutter werden sollte. David und Alina schenkten ihren Kindern alle gleichermaßen viel Liebe, trotz ihrer sehr zeitaufwendigen Jobs ging das Familiensein nie verloren und auch heute noch wird Familie bei ihnen groß geschrieben. David hatte es sich zur Aufgabe gemacht, seine Kinder noch vor ihrem 30. Lebensjahr zu verheiraten, natürlich so, dass die Kinder gar nicht bemerkten, dass ihr Vater die Finger im Spiel hatte, wenn es ihnen dann klar wurde, war es schon viel zu spät und sie Hals über Kopf verliebt. So erging es auch Sarina, die schon in jungen Jahren ihre Liebe zu Glückspielen entdeckt hatte und nach ihrem Collegabschluss für ein Jahr in einem Casino auf einem Kreuzfahrtschiff jobbte. Sie liebte diese Art von Leben, in einer kleinen Kajüte fern ab von all dem Luxus, nächte lang am Black Jack Tisch die Karten zu geben. Ihr großer Traum war es, einmal ein eigenes Casino zu besitzen, dafür musste aber zu erst Erfahrung gesammelt werden. Auf ihrer letzten Fahrt lernte sie am ersten Abend Jason Blade kennen. Ein 35 Jähriger sehr attraktiver Spieler, hatte schon mit einem einzigen Blick die Aufmerksamkeit der jungen Frau auf sich gezogen, sie fand ihn interessant, konnte sich nicht von ihm fernhalten. Die zwei letzten Wochen Kreuzfahrt erwiesen sich als die interessantesten ihren kompletten Laufzeit, eine heiße Affäre mit dem dunkelhaarigen Spielen, ohne dass sie merkte, wie sie sich immer mehr in ihn verliebte. Davids Plan schien wieder aufzugehen, war er es schließlich gewesen, der Jason diese Reise geschenkt hatte, wissend, dass er seiner Tochter dort über den Weg laufen würde. Sein Plan ging komplett auf, nur wenige Wochen nachdem Sarina das Schiff verlassen hatte, stand sie in Atlantic City bei Jason im Hotel, dieser war nämlich schon Schritte weiter wie die junge MacGregor, besaß 3 Hotels mit Casino, zwei in Vegas und dieses neue in Atlantic City. Jason hatte ihr noch auf dem Schiff einen Job in seinem Hotel angeboten, Sarina war allerdings nicht gewillt, dieses anzunehmen, sie wollte seine Partnerin sein. Da Jason nicht dumm war, sich sowieso schon eingestanden hatte, dass er diese Frau liebte, willigte er ein und nur 2 Monate später waren die beiden verheiratet. Von Atlantic City zog das Junge Paar 1993 wieder nach Las Vegas um dort ein Drittes Hotel samt Casino aufzubauen, dort wurde auch 1997 Marleen geboren, umgeben von Lichtern, Chaos und Black Jack war es klar, dass aus diesem Mädchen auch ein Spieler werden würde. Sie wurde mit Kartentricks groß, lernte schon vor ihrem 10. Geburtstag das Pokerspielen und konnte besser bluffen, als so manch ein großer. Sie war die erste, die mit 15 Jahren ihrem Vater Konkurrenz machen konnte, ungeschlagen war dieser Mann, bis er eines Tages gegen seine eigene Tochter verlor. Für Marleen war klar, dass dies ihre Welt war, Black Jack, Poker und Roulette, sie liebte es, fühlte sich in den Casinos zu Hause. Dennoch entschied sie sich für ein Studium, ganz ohne Bildungsabschluss wollte sie dann doch nicht sein, hatte sie auch immer die Stimme ihres Großvaters im Ohr. Noch heute fürchtete sie sich vor dem Tag, an dem auch sie in einem "heiratsfähigen" Alter wäre und David wieder seine Fühler ausstrecken würde. Kam für sie eine Beziehung einfach nicht in Frage, sie wollte frei und ungebunden sein, an Hochzeit gar nicht erst zu denken. Genau aus diesem Grund entschied sie sich auch dafür, vor 2 Jahren zurück zu ihren Wurzeln nach Europa zu ziehen. Allerdings wollte sie nicht in Schottland leben, sondern entschied sich dafür, ein Studium in London zu beginnen., niemand hatte damit gerechnet und gerade ihr Großvater war außer sich, als er davon erfuhr. Marleen ließ sich davon allerdings nicht abbringen und so kam sie vor 2 Jahren in diese Stadt und fühlt sich bis heute pudelwohl. Von Beziehungen lässt sie die Finger, probiert sich aber gerne aus, hatte deshalb schon den ein oder anderen One Night Stand oder eine kurze heiße Affäre mit einer Frau.


Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer "Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"
》DEIN BERUF
Studentin


Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. "Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"
》DEIN AVATAR
Linda Marleen Runge


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. "Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"
》DAS GESUCH
Nein.


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. "Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"
》DAS REGELPASSWORT
Alistair wollte es UNBEDINGT haben


Admin Alistair McCallum kommt geflogen!
zuletzt bearbeitet 14.04.2019 11:39 | nach oben springen

#357

RE: » welcome to london

in »application« 14.04.2019 11:45
von Alistair McCallum | 1.153 Beiträge

Einen wunderschönen guten Mittag!
Wie schön, dass wir dich an diesem angenehmen Sonntag bei uns an der Pforte zu London begrüßen dürfen! Noch dazu lieferst du uns eine so interessante Storyline, da bin ich wirklich neugierig, wie es mit der guten Marleen weitergeht! Da Avatar und Name frei sind und auch das Regelpasswort gestimmt hat, darf ich dich gleich weiter an unserer Empfangsdame vorbei in die Anmeldung geleiten. Ich kümmere mich schon mal um dein Gepäck und wir sehen uns dann gleich auf der anderen Seite.
Herzallerliebste Grüßchen,
Alistair


IF TO DO WERE AS EASY AS TO KNOW WHAT WERE GOOD TO DO,

CHAPELS HAD BEEN CHURCHES, AND POOR MEN'S COTTAGE PRINCES' PALACES.

nach oben springen

#358

RE: » welcome to london

in »application« 14.04.2019 12:21
von Emilia McCallum | 1.781 Beiträge






DU BEFINDEST DICH IN EINEM WUNDERSCHÖNEN ALTEN GEBÄUDE MITTEN IM HERZEN LONDONS. UNTER DEINEN FÜßEN HALLT DER STEINERNE BODEN BEI JEDEM DEINER SCHRITTE NACH UND DIE MIT EDLEM HOLZ VERTÄFELTEN WÄNDE ZEIGEN EINGRAVIERTE MOMENTE AUS HUNDERTEN AN VERSCHIEDENEN LEBEN. EINES TAGES WIRD AUCH DEINE GESCHICHTE HIER STEHEN, DA BIST DU DIR SICHER.
ZU DEINER LINKEN BEFINDET SICH DIE VERWALTUNG. HIERHIN SOLLTEST DU DICH WOHL WENDEN, WENN DIR FRAGEN JEGLICHER ART AUF DEM HERZEN LIEGEN. DANEBEN HÄNGEN AN EINER PINNWAND VERMISSTENANZEIGEN. RECHTS VON DIR SIEHST DU EIN GROßES SCHWARZES BRETT. ALLE NAMEN UND DAZUGEHÖRIGEN PASSBILDER SIND HIER ANGEBRACHT.
DU LÄUFST WEITER. EIN SCHRITT NACH DEM ANDEREN FÜHRT DICH ZU EINER GROßEN DAME, DIE HINTER EINEM GEWALTIGEN SCHREIBTISCH SITZT UND DICH BEREITS ZU ERWARTEN SCHEINT...





1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
 
Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht.[i]"Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?"[/i], fragt sie schließlich und du schluckst.
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN NAME[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier den Namen deines Charakters ein"[/style][/b]


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. [i]"Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN ALTER[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier das Alter deines Charakters ein"[/style][/b]


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. [i]"Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEINE GESCHICHTE[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier die Geschichte deines Charakters ein (min. 200 Wörter)"[/style][/b]


Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer [i]"Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN BERUF[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier deine berufliche Tätigkeit ein"[/style][/b]

 
Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. [i]"Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN AVATAR[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier den Namen der Person ein, die deinem Charakter ihr Gesicht leiht"[/style][/b]


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. [i]"Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DAS GESUCH[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Bewirbst du dich auf ein Gesuch? Wenn ja, welches und ist ein Probepost gewünscht?"[/style][/b]


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. [i]"Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DAS REGELPASSWORT[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Mit Angabe des Regelpassworts bestätigst du, unsere Regeln gelesen und akzeptiert, sowie die Volljährigkeit erreicht zu haben!"[/style][/b]
 
 




She's beauty and she's grace.


She'll punch you in the face.

nach oben springen

#359

RE: » welcome to london

in »application« 14.04.2019 17:18
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht."Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?", fragt sie schließlich und du schluckst.
》DEIN NAME
"Amelia Eileen Dumont"


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. "Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."
》DEIN ALTER
"25 Jahre"


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. "Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."
》DEINE GESCHICHTE
"Amelia Eileen Dumont erblickte in Rodez, Süd-Frankreich am 01. Januar 1994 als drittes Kind von Henry und Fleur Dunmont das Licht der Welt und wuchs vollkommen behütet in ihrem liebevollen Elternhaus auf wie ihr großer Bruder und ihre große Schwester Evelyn.Mit ihr verstand Amelia sich schon immer gut, das 5 Jahre Unterschied zwischen den beiden ist störte sie nie. So konnte Amelia sich immer die Klamotten und Schuhe von Evelyn ausleihen und brachte diese auch immer wieder zurück. Schon als kleines Mädchen blickte sie immer zu ihrer großen Schwester auf und fragte sie oft nach Rat, wenn sie mal nicht weiter wusste und so wurde aus ihrer Schwester eine engste Vertraute mit der sie einfach über alles Reden konnte. Als Evelyn, nachdem sie ihre Schule beendet hatte, für ein Jahr in die USA ging um dort als Aupair zu Arbeiten war Amelia mehr als nur Stolz auf sie und hatte es all ihren Freunden erzählt. Ihr Traum war es auch mal in die USA zu Reisen und dort zu Leben und sich etwas auf zu bauen.
Schon in Alter von 4 Jahren Lernte Amelia wie man Klavier spielt und bekam Gesangsunterricht, da sie eine große Leidenschaft für die Musik hat. Was ihre Eltern schon bei ihr feststellten als sie noch ein Säugling war, denn sie war nur ruhig und schlief wenn Musik im Hintergrund war. Amelia steckte ihr ganzes Herzblut in die Musik, übte immer Fleißig am Klavier und Sang fast jeden Tag.
Amelia war schon immer ein kleiner Wirbelwind gewesen und sagt oft was sie denkt ohne vorher drüber nach zu denken, was in der Schule oft für Probleme sorgte. Ganz oft musste sie Nachsitzen weil sie den Lehrern gegenüber dumme Sprüche abgeben hatte, was dafür Sorgte das ihre Eltern sie bestraften und ihr Verbaten Musik zu machen, da sie wussten das sie Amelia damit kriegen konnten. So versuchte sie sich in der Schule zusammen zu reißen und beendete die High School mit sehr guten Noten und bekam ein Stipendium für die Roayl Academy of Musik in London. Amelia konnte ihr Glück gar nicht fassen und konnte es kaum erwarten dort Musik zu Studieren. Nach langem Warten kam der Tag an dem sie Endlich zur Uni gehen durfte, die Monate vergingen und Amelia gehörte zu den Top Studentinnen doch alles änderte sich als sie eine schlimme Stimmbandentzündung bekam und ganze zwei Monate weder Singen noch Sprechen durfte. Es war für Amelia die Hölle denn sie durfte nicht das machen was sie am meisten Liebte, so wurde ihr Block ihr bester Freund, denn so konnte sie sich mit ihren Freunde Unterhalten. In den zwei Monaten in dem sie nicht Singen durfte Konzentrierte sie sich aufs Klavier spielen und wurde von Tag zu Tag besser. Sie schrieb viele Songs und freute sich mit jeden Tag der verging, so kam schließlich der Tag der Entscheidung. Nach zwei Monaten schweigen durfte sie wieder Sprechen und Singen, doch ihre Stimmbänder wollten nicht wie sie, sie traf kein Ton und klang wie eine Schwein welches Geschlachtet wird. Amelia brach in Tränen aus und wusste das ihr Traum, eine Berühmte Sängerin zu werden geplatzt war. Sie verweigerte jeden Gesangsunterricht aus Angst wieder kein Ton zu treffen und überlegt ihr Studium komplett zu Beenden, doch ihr bester Freund brachte sie dazu wieder an sich zu glauben und es erneut zu versuchen. Die ersten Gesangsunterricht verliefen anders als sie sich erhofft hatte, sie klang schrecklich doch ihr bester Freund ermutigte sie und so übte sie weiter. Eines Tages kam ihre Stimme wieder und Amelia konnte ihr Glück nicht glauben, seitdem ist sie wieder voll bei ihrem Studium und Beendete dies mehr als Erfolgreich. Amelia bewarb sich mit vielen Demos bei verschiedene Musiklabels, jedoch bekam sie bisher nur Absagen, da sie aber einen Job brauchte um Leben zu können Suchte sie sich ein Job als Kellnerin, außerdem gibt sie Klavierunterricht und Singt auf Veranstaltungen. "



Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer "Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"
》DEIN BERUF
"Sängerin und Kellnerin"


Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. "Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"
》DEIN AVATAR
"Victoria Dawn Justice "



Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. "Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"
》DAS GESUCH
"Ja auf die von Evelyn Flannery , Probepost wird bei Bewerbung entschieden "


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. "Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"
》DAS REGELPASSWORT
"Alistair war hier"


Admin Alistair McCallum kommt geflogen!
zuletzt bearbeitet 14.04.2019 17:20 | nach oben springen

#360

RE: » welcome to london

in »application« 14.04.2019 17:27
von Alistair McCallum | 1.153 Beiträge

Einen wunderwunderschönen guten Tag!
Na wie absolut wunderbar, dass du dich hierher zu uns verirrt hast und noch dazu das Gesuch unserer lieben @Evelyn Flannery erfüllen möchtest!
Da dein Avatar als auch dein gewünschter Name noch frei sind und auch das Regelpasswort gestimmt hat, bekommst du von mir auf jeden Fall schon mal das OK, das letzte Wort übergebe ich dann aber an Evelyn, schließlich muss sie ihre kleine Schwester ja auch noch in Augenschein nehmen
Ich bitte dich nur um etwas Geduld, bin mir aber sicher, dass sie sich schon bald bei dir melden wird.
In der Zwischenzeit wünsche ich erstmal herzlichste Grüßlein und bringe dir zur Versüßung der Wartezeit noch etwas Verpflegung
*schiebt ein paar Kekse und Saft hin*

Alistair


IF TO DO WERE AS EASY AS TO KNOW WHAT WERE GOOD TO DO,

CHAPELS HAD BEEN CHURCHES, AND POOR MEN'S COTTAGE PRINCES' PALACES.

zuletzt bearbeitet 14.04.2019 17:27 | nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online:
Harrison McAvoy

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Cyrus Molyneux Cunningham
Besucherzähler
Heute waren 39 Gäste und 25 Mitglieder, gestern 116 Gäste und 40 Mitglieder online.


disconnected Chatterbox Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen