• SPIELORT: LONDON • REAL LIFE - RPG • SZENENTRENNUNG • ROMANSTIL • FSK-18 • SEIT '10 2018 •

#196

RE: » welcome to london

in »application« 19.03.2019 20:48
von Emilia McCallum | 1.732 Beiträge

Und Hallo Jordan

Wie schön, dass du deinen Weg nun auch hierhergefunden hast, die anderen warten sicherlich schon sehnsüchtig. Ich will auch nicht der Grund sein, dass sie noch weiter warten müssen, also mache ich es kurz: Deine Angaben stimmen, sowie das Regelpasswort. Damit darf ich dich einmal durch die Pforte lotsen, am anderen Ende gibts nur keine Freigetränke. Muss irgendjemand schon weggetrunken haben und nein, ich war es nicht.

LG

- Em


She's beauty and she's grace.


She'll punch you in the face.

nach oben springen

#197

RE: » welcome to london

in »application« 19.03.2019 20:54
von Emilia McCallum | 1.732 Beiträge






DU BEFINDEST DICH IN EINEM WUNDERSCHÖNEN ALTEN GEBÄUDE MITTEN IM HERZEN LONDONS. UNTER DEINEN FÜßEN HALLT DER STEINERNE BODEN BEI JEDEM DEINER SCHRITTE NACH UND DIE MIT EDLEM HOLZ VERTÄFELTEN WÄNDE ZEIGEN EINGRAVIERTE MOMENTE AUS HUNDERTEN AN VERSCHIEDENEN LEBEN. EINES TAGES WIRD AUCH DEINE GESCHICHTE HIER STEHEN, DA BIST DU DIR SICHER.
ZU DEINER LINKEN BEFINDET SICH DIE VERWALTUNG. HIERHIN SOLLTEST DU DICH WOHL WENDEN, WENN DIR FRAGEN JEGLICHER ART AUF DEM HERZEN LIEGEN. DANEBEN HÄNGEN AN EINER PINNWAND VERMISSTENANZEIGEN. RECHTS VON DIR SIEHST DU EIN GROßES SCHWARZES BRETT. ALLE NAMEN UND DAZUGEHÖRIGEN PASSBILDER SIND HIER ANGEBRACHT.
DU LÄUFST WEITER. EIN SCHRITT NACH DEM ANDEREN FÜHRT DICH ZU EINER GROßEN DAME, DIE HINTER EINEM GEWALTIGEN SCHREIBTISCH SITZT UND DICH BEREITS ZU ERWARTEN SCHEINT...





1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
 
Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht.[i]"Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?"[/i], fragt sie schließlich und du schluckst.
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN NAME[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier den Namen deines Charakters ein"[/style][/b]


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. [i]"Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN ALTER[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier das Alter deines Charakters ein"[/style][/b]


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. [i]"Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEINE GESCHICHTE[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier die Geschichte deines Charakters ein (min. 200 Wörter)"[/style][/b]


Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer [i]"Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN BERUF[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier deine berufliche Tätigkeit ein"[/style][/b]

 
Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. [i]"Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN AVATAR[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier den Namen der Person ein, die deinem Charakter ihr Gesicht leiht"[/style][/b]


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. [i]"Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DAS GESUCH[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Bewirbst du dich auf ein Gesuch? Wenn ja, welches und ist ein Probepost gewünscht?"[/style][/b]


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. [i]"Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DAS REGELPASSWORT[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Mit Angabe des Regelpassworts bestätigst du, unsere Regeln gelesen und akzeptiert, sowie die Volljährigkeit erreicht zu haben!"[/style][/b]
 
 




She's beauty and she's grace.


She'll punch you in the face.

nach oben springen

#198

RE: » welcome to london

in »application« 20.03.2019 14:47
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht."Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?", fragt sie schließlich und du schluckst.
》DEIN NAME
"Daryl P. Jones"


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. "Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."
》DEIN ALTER
"21 Jahre"


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. "Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."
》DEINE GESCHICHTE
"Daryl, der von den meisten nur Pea oder Sweet Pea genannt wird, wurde im Stadtgebiet Southwark von London geboren, hinein in eine kleine Familie, in der bereits ein älterer Bruder auf ihn wartete. Die finanziellen Schwierigkeiten, in denen sich seine Eltern befanden, wurden durch den unerwarteten Nachwuchs nicht gerade besser, doch irgendwie schafften sie es immer, genug zu Essen auf dem Tisch stehen zu haben. Mit einem Ganganführer als Vater, war es Pea wohl in die Wiege gelegt, einen gewissen Hang zur Kriminalität und Brutalität zu haben. In dieser Hinsicht war er schon immer das komplette Gegenteil von seinem Bruder, der seine Zeit lieber mit Büchern verbrachte – dennoch bestand immer eine enge Bindung zwischen den beiden. Im Gegensatz zu Franklin vertrieb Pea sich seine Freizeit nur lieber damit, auf die Straße zu gehen und sich mit jedem zu messen, der ihm in die Quere kam. Das war wohl seine Art, mit dem von ihrem Vater verschuldeten Tod ihrer Mutter irgendwie zurecht zu kommen, anstatt je über den Verlust zu sprechen. Die kurze Zündschnur seiner Geduld und seine Vorliebe dafür, Konflikte, welche er meistens selbst provoziert hatte, mit den Fäusten zu lösen, hatte ihm während seiner Schulzeit viele Stunden des Nachsitzens und viele angedrohte Schulverweise beschert. Sonderlich großes Interesse an seiner Schulbildung hatte er allerdings ohnehin noch nie gezeigt, was sich in seinen Noten nur allzu deutlich wiederspiegelte. Anstatt zu lernen, suchte er schon früh den Kontakt zu den Gangmitgliedern der Docks und ließ sich von ihnen in allerlei illegale Aktionen hineinziehen. Alkohol, Drogen und durchgefeierte Nächte gehörten schon früh zu seinem Alltag und nachdem er endlich das 16. Lebensjahr erreicht hatte, bestand kein weiterer Zweifel daran, dass er sich den Docks anschließen würde – wäre es nach ihm gegangen, hätte er dies schon viel früher getan, doch so überstand er das Aufnahmeritual noch an seinem Geburtstag. Ein besseres Geschenk hatte er von seinem Vater eindeutig noch nie bekommen. Ohne sich wirklich Gedanken über seine Zukunft zu machen, stürzte er sich immer mehr in die Tätigkeiten, die die Gang ihm bieten konnten, vernachlässigte die Schule dabei noch weiter, sodass er im Endeffekt sein Abschlussjahr wiederholen musste. Sein mangelndes Interesse an ehrlicher Arbeit, sorgte schließlich dafür, dass er nie eine richtige Ausbildung absolvierte, sondern stattdessen in das Geschäft seines Bruder mit einstieg – auch wenn dies nur als Denkmantel dient. Tatsächlich verbringt er den Großteil seiner Zeit damit, Geld für die Gang einzutreiben und illegale Straßenkämpfe in dem Keller eines stillgelegten Boxstudios zu organisieren, aus deren Wetten er profitiert."


Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer "Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"
》DEIN BERUF
"Offiziell: Mitbesitzer eines Diners"


Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. "Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"
》DEIN AVATAR
"Jordan Connor (für mich reserviert)"


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. "Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"
》DAS GESUCH
"Nein, aber mein Bruder Franklin P. Jones und einige andere erwarten mich schon ."


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. "Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"
》DAS REGELPASSWORT
" { /kickitlikeDele }"


Franklin P. Jones is head over heels for this!
Franklin P. Jones findet Erdbeerkäse hat viele Vitamine!
Admin Bamidele Diallo kommt geflogen!
zuletzt bearbeitet 20.03.2019 15:14 | nach oben springen

#199

RE: » welcome to london

in »application« 20.03.2019 14:53
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht."Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?", fragt sie schließlich und du schluckst.
》DEIN NAME
"Engel. Irene Engel."


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. "Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."
》DEIN ALTER
"Ich bin 21, werde aber bald 22."


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. "Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."
》DEINE GESCHICHTE
"Mein Name ist Irene Engel und ich würde am 04.05.1997 in Berlin, Deutschland geboren. Meine Mutter Annegret studierte die Historik über Deutschland und interessierte sich speziell für den zweiten Weltkrieg. Aus den Grund gab sie mir auch einen alten, deutschen Namen. Seitdem ich lesen kann, legte meine Mutter mit Bücher über den Weltkrieg vor und lehrte mich unsere Vergangenheit. Als das Thema schließlich in der weiterführenden Schule an der Tagesordnung stand, konnte ich ziemlich viele Pluspunkte einsammeln. Meine Mom unterstützte mich bei jedem schulischen Problem, im Gegensatz zu meinem Vater. Er verließ mich schon vor meiner Geburt und Mom erzählte immer, was für ein schlechter Mensch er war. Meiner Meinung nach, war es dann eigentlich ganz gut, dass er verschwand. Aber auch meine Mutter sollte mir nicht lange erhalten bleiben. Meine Oma starb damals aufgrund von Speiseröhrenkrebs und nun erwischte es auch noch meine Mutter. Leider hatten die Ärzte es viel zu spät erkannt und starb auch sie. Meine Tante Anja übernahm die Erziehung und kümmerte sich um mich. Irgendwann hing ein Zettel an der Pinnwand meiner Schule auf dem stand, dass man ein Austauschjahr machen könnte, Ziel: London. Das war natürlich nicht weit weg. Wenn ich sowas machen würde, dann wollte ich eigentlich in die USA oder so. Aber London war immerhin schon mal ein Anfang. Während meiner Zeit in London, lernte ich viele Menschen kennen, darunter auch einen jungen namens Pea. Er zeigte mir alles und wir wurden eigentlich ziemlich gute Freunde. So gut, dass er mich zu einigen verbotenen Unternehmungen seiner Gang mitnahm. Anfangs war es nicht einfach für mich. Eine Austauschschülerin mit einem deutschen Akzent stach ja ziemlich heraus, weshalb ich nicht unbedingt oft meine Stimme erhob. Aber Pea half mir meine Schüchternheit zu überwinden. Meine Austauschfamilie fand das natürlich gar nicht witzig und sprach ein Ausgangsverbot aus, welches ich Dank Pea natürlich nicht eingehalten habe. Wir hatten so viel Spaß, doch schließlich endete sich dieses Jahr und ich musste zurück nach Deutschland. Zuhause jobbte ich dann als Kellnerin, was ich auch einige Jahre lang gerne tat. Doch irgendwie zog es mich immer wieder nach London. Also nahm ich kein geerbtes Geld und mietete mit eine günstige Wohnung in London. Einige Wochen im Jahr verbrachte ich dort drüben mit meinen Freunden. Doch dieses ständige hin und her reisen wurde irgendwann ziemlich lästig. Also beschloss ich schließe ganz nach London zu ziehen. Ich packte meine sieben Sachen, verabschiedete mich von meiner Tante als alles geregelt war und flog rüber, in der Hoffnung alles wurde gut gehen. Nun könnte ich mich auch endgültig Pea's Gang anschließen."


Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer "Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"
》DEIN BERUF
"Eigentlich war geplant, dass ich irgendetwas studiere, aber ich gehe meinen alten Job als Kellnerin in London nach"

 
Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. "Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"
》DEIN AVATAR
"Haben sie Game of Thrones gesehen? Einige sagen ich sehe aus wie Sansa Stark bzw. ihre Schauspielerin Sophie Turner."


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. "Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"
》DAS GESUCH
"Ich ziehe zwar gerade erst hier eher, aber einige gute Freunde habe ich schon gefunden."


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. "Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"
》DAS REGELPASSWORT
"/kickitlikeDele"
 


Franklin P. Jones lässt die Fetzen fliegen!
Admin Bamidele Diallo kommt geflogen!
zuletzt bearbeitet 20.03.2019 15:11 | nach oben springen

#200

RE: » welcome to london

in »application« 20.03.2019 15:25
von Bamidele Diallo | 1.468 Beiträge

Hallo Mr. Jones,

wie ich sehen kann, wirst du bereits freudig erwartet. Ich mache es deswegen kurz und schmerzlos. Immerhin musste ich gerade schon gegen das Internet kämpfen, um dich in Empfang zu nehmen

Der Avatar wurde für dich reserviert. Dieser gehört nun dir. Name ist frei und deinen Nachnamen teilst du dir mit deinem Bruder. An der Story habe ich nichts auszusetzen, weswegen ich dich passieren lassen muss

Da sich in der Zwischenzeit noch eine weitere Bewerbung eingeschlichen hat und ich mich nun noch schlechter fühle, weil ich den Mann der Frau vorgezogen habe, musst du dich noch etwas gedulden.

Also komme ich nun zu Frau Engel. Der Avatar wurde ja auch reserviert, der altdeutsche Name ist nicht vergeben, weswegen er auch dir gehört und an deiner Story habe ich sozusagen auch nichts auszusetzen.

Ich bin mir sicher, dass Mr Jones deine Koffer gerne trägt. Ansonsten werde ich Icky bitten, dir dabei behilflich zu sein.

- Dele


      
I am not going to look too far forward - I've still got a lot to learn.

nach oben springen

#201

RE: » welcome to london

in »application« 20.03.2019 15:46
von Emilia McCallum | 1.732 Beiträge






DU BEFINDEST DICH IN EINEM WUNDERSCHÖNEN ALTEN GEBÄUDE MITTEN IM HERZEN LONDONS. UNTER DEINEN FÜßEN HALLT DER STEINERNE BODEN BEI JEDEM DEINER SCHRITTE NACH UND DIE MIT EDLEM HOLZ VERTÄFELTEN WÄNDE ZEIGEN EINGRAVIERTE MOMENTE AUS HUNDERTEN AN VERSCHIEDENEN LEBEN. EINES TAGES WIRD AUCH DEINE GESCHICHTE HIER STEHEN, DA BIST DU DIR SICHER.
ZU DEINER LINKEN BEFINDET SICH DIE VERWALTUNG. HIERHIN SOLLTEST DU DICH WOHL WENDEN, WENN DIR FRAGEN JEGLICHER ART AUF DEM HERZEN LIEGEN. DANEBEN HÄNGEN AN EINER PINNWAND VERMISSTENANZEIGEN. RECHTS VON DIR SIEHST DU EIN GROßES SCHWARZES BRETT. ALLE NAMEN UND DAZUGEHÖRIGEN PASSBILDER SIND HIER ANGEBRACHT.
DU LÄUFST WEITER. EIN SCHRITT NACH DEM ANDEREN FÜHRT DICH ZU EINER GROßEN DAME, DIE HINTER EINEM GEWALTIGEN SCHREIBTISCH SITZT UND DICH BEREITS ZU ERWARTEN SCHEINT...





1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
 
Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht.[i]"Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?"[/i], fragt sie schließlich und du schluckst.
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN NAME[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier den Namen deines Charakters ein"[/style][/b]


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. [i]"Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN ALTER[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier das Alter deines Charakters ein"[/style][/b]


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. [i]"Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEINE GESCHICHTE[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier die Geschichte deines Charakters ein (min. 200 Wörter)"[/style][/b]


Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer [i]"Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN BERUF[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier deine berufliche Tätigkeit ein"[/style][/b]

 
Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. [i]"Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN AVATAR[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier den Namen der Person ein, die deinem Charakter ihr Gesicht leiht"[/style][/b]


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. [i]"Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DAS GESUCH[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Bewirbst du dich auf ein Gesuch? Wenn ja, welches und ist ein Probepost gewünscht?"[/style][/b]


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. [i]"Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DAS REGELPASSWORT[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Mit Angabe des Regelpassworts bestätigst du, unsere Regeln gelesen und akzeptiert, sowie die Volljährigkeit erreicht zu haben!"[/style][/b]
 
 




She's beauty and she's grace.


She'll punch you in the face.

nach oben springen

#202

RE: » welcome to london

in »application« 20.03.2019 20:37
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht."Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?", fragt sie schließlich und du schluckst.
》DEIN NAME
"Peach Ridley"


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. "Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."
》DEIN ALTER
"23 Jahre alt."


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. "Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."
》DEINE GESCHICHTE
"Wir schreiben das Jahr 1995 in welchem Ana Ridley das Krankenhaus Londons zusammen schrie. Es war der 7. April, ein regnerischer Tag, an welchem ihre erste und einzige Tochter Peach geboren wurde. Sie machte es ihrer Mutter schon bei der Geburt nicht leicht, sodass diese die Hand der Krankenschwester beinahe brach. - Ja, die Krankenschwester musste leiden, weil Peach's Vater die Flucht ergriffen hatte, nachdem er von der Schwangerschaft erfahren hatte. Und als wäre dies schon nicht genug gewesen hinterließ er seiner Frau Schulden, nicht viele, aber ausreichend um das Leben der mittelschichtigen Dame in die Unterschicht zu katapultieren. Demnach wuchs das rothaarige Mädchen in keinen guten Verhältnissen auf, beschwerte sich jedoch nie. Für Peach gab es nur ihre Mutter und sie; das Dreamteam. Doch hielt dies nur bis zu Peach's 18. Lebensjahr. An ihrem Geburtstag lernte sie den neuen Mann ihrer Mutter kennen; kein scheinheiliger Typ. Der typische Trinker, welcher nichts auf die Kette bekam und keineswegs eine Bereicherung für die Familie darstellte. Peach mochte ihn von Anfang an nicht, gab ihm jedoch eine Chance, solange ihre Mutter glücklich war, war sie es auch. Doch von Glück konnte bereits nach einigen Monaten nicht mehr die Rede sein - viel eher von Qual. Er zog zu ihnen, bekam seinen Arsch nicht hoch und gab all das Geld, für welches Peach's Mutter hart arbeitete, lediglich für seinen Alkohol aus. } Das typische Klischee. Ihre Mutter kam dennoch nicht von ihm los, suchte sich einen weiteren Job um alles über Wasser zu halten. Für Peach unerklärlich, doch jedes Gespräch, welches sie suchte wurde abgeblockt, als rede sie gegen eine Wand. Bis zu ihrem 21. Lebensjahr, also bis zu ihrer Volljährigkeit, schaute sich die Rothaarige das Leben ihrer Mutter an, stellte diese dann aber vor die Wahl. Entweder er oder sie, ihre Tochter. Es zog Peach runter ihre Mutter in diesem Zustand zu sehen, wie sie kaum ein Auge zu machen konnte und ständig arbeitete und es ihm trotzdem nicht Recht machte. Er hatte immer etwas zu meckern, obwohl sich ihre Mutter den Arsch aufriss, Tag für Tag aufs Neue. - Dass sich ihre Mutter gegen sie entschied hatte sie zwar in Kauf genommen, dennoch traf es sie tief, als es tatsächlich so kam. Noch in der selben Nacht haute sie ab, verließ ihr zu Hause und rutschte mit der Zeit in die kriminelle Schiene ab, fand jedoch eine neue Familie in den Docks, welchen sie sich kurze Zeit später anschloss."


Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer "Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"
》DEIN BERUF
"Offiziell: Kellnerin im Diner; Inoffiziell: Organisatorin des Drogengeschäftes"


Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. "Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"
》DEIN AVATAR
"Madelaine Petsch {für mich reserviert ♥}"


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. "Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"
》DAS GESUCH
"Bewirbst du dich auf ein Gesuch? Wenn ja, welches und ist ein Probepost gewünscht?"



Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. "Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"
》DAS REGELPASSWORT
"Alistair hats weggeputzt"


Admin Alistair McCallum kommt geflogen!
zuletzt bearbeitet 20.03.2019 20:51 | nach oben springen

#203

RE: » welcome to london

in »application« 20.03.2019 21:05
von Alistair McCallum | 1.119 Beiträge

Einen wunderwunderschönen Abend wünsche ich dir!

Peach - interessanter Name! Steht dir! Und da dieser sowie auch dein Avatar frei bzw. Für dich reserviert sind, steht deiner Anmeldung nichts mehr im Wege, schließlich hat auch das Regelpasswort voll und ganz gestimmt
Also schwing dich hier zu uns auf die andere Seite, wir bieten Tee und Regenwetter!

Ganz ganz herzliche Grüßchen,
Alistair


IF TO DO WERE AS EASY AS TO KNOW WHAT WERE GOOD TO DO,

CHAPELS HAD BEEN CHURCHES, AND POOR MEN'S COTTAGE PRINCES' PALACES.

nach oben springen

#204

RE: » welcome to london

in »application« 20.03.2019 21:38
von Emilia McCallum | 1.732 Beiträge






DU BEFINDEST DICH IN EINEM WUNDERSCHÖNEN ALTEN GEBÄUDE MITTEN IM HERZEN LONDONS. UNTER DEINEN FÜßEN HALLT DER STEINERNE BODEN BEI JEDEM DEINER SCHRITTE NACH UND DIE MIT EDLEM HOLZ VERTÄFELTEN WÄNDE ZEIGEN EINGRAVIERTE MOMENTE AUS HUNDERTEN AN VERSCHIEDENEN LEBEN. EINES TAGES WIRD AUCH DEINE GESCHICHTE HIER STEHEN, DA BIST DU DIR SICHER.
ZU DEINER LINKEN BEFINDET SICH DIE VERWALTUNG. HIERHIN SOLLTEST DU DICH WOHL WENDEN, WENN DIR FRAGEN JEGLICHER ART AUF DEM HERZEN LIEGEN. DANEBEN HÄNGEN AN EINER PINNWAND VERMISSTENANZEIGEN. RECHTS VON DIR SIEHST DU EIN GROßES SCHWARZES BRETT. ALLE NAMEN UND DAZUGEHÖRIGEN PASSBILDER SIND HIER ANGEBRACHT.
DU LÄUFST WEITER. EIN SCHRITT NACH DEM ANDEREN FÜHRT DICH ZU EINER GROßEN DAME, DIE HINTER EINEM GEWALTIGEN SCHREIBTISCH SITZT UND DICH BEREITS ZU ERWARTEN SCHEINT...





1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
 
Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht.[i]"Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?"[/i], fragt sie schließlich und du schluckst.
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN NAME[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier den Namen deines Charakters ein"[/style][/b]


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. [i]"Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN ALTER[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier das Alter deines Charakters ein"[/style][/b]


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. [i]"Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEINE GESCHICHTE[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier die Geschichte deines Charakters ein (min. 200 Wörter)"[/style][/b]


Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer [i]"Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN BERUF[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier deine berufliche Tätigkeit ein"[/style][/b]

 
Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. [i]"Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN AVATAR[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier den Namen der Person ein, die deinem Charakter ihr Gesicht leiht"[/style][/b]


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. [i]"Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DAS GESUCH[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Bewirbst du dich auf ein Gesuch? Wenn ja, welches und ist ein Probepost gewünscht?"[/style][/b]


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. [i]"Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DAS REGELPASSWORT[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Mit Angabe des Regelpassworts bestätigst du, unsere Regeln gelesen und akzeptiert, sowie die Volljährigkeit erreicht zu haben!"[/style][/b]
 
 




She's beauty and she's grace.


She'll punch you in the face.

nach oben springen

#205

RE: » welcome to london

in »application« 21.03.2019 13:02
von big bad wolf
avatar

Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht."Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?", fragt sie schließlich und du schluckst.
》DEIN NAME
"Clayton Jones"


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. "Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."
》DEIN ALTER
"Bestimmt um die 48. Ich habe aufgehört zu zählen"


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. "Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."
》DEINE GESCHICHTE
Clayton's Kindheit blieb recht unspektakulär, bis auf die Tatsache, dass seine Mutter bei der Geburt starb und sein Vater ihn mit seinen beiden jüngeren Geschwistern groß zog. Der junge Engländer war kein gesprächiges Kind oder gar eines, dass viel Aufmerksamkeit abverlangte. Als ältestes Kind der Familie schmiss er den Haushalt als hätte er nie etwas anderes getan, achtete auf seine Geschwister und holte seinem Vater eine Flasche Bier. Dafür dass Clay, wie er nur genannt wird, nicht wirklich was mit Menschen anfangen konnte, machte es ihm umso mehr Spaß mit Tieren zu arbeiten. Hunde haben es ihm besonders angetan. Allerdings gab man den Hund ab, den er vorher erst von seinem Vater geschenkt bekommen hatte, als er einfach rausgerannt ist. Der Spross der Familie war totunglücklich und konnte mit dem Schmerz erst sehr spät umgehen. Trotzdem blieb die Leidenschaft zu den Vierbeinen, die er erst wieder im Militär aufnehmen konnte, als er die Diensthunde ausbildete. Dass sein Vater in dieser Zeit eine kriminelle Vereinigung hochzog wusste der Sohn nicht. Ungefähr sieben Jahre ging er diesem Beruf nach, bis die Einheit von einer Granate überrascht wurde und dabei sein damals bester Freund umkam. Er selbst überlebte dabei knapp und musste ab dann mit einer Stahlschiene im Bein rumlaufen. Aus dem Dienst suspendiert zog es ihn dann nach London, zu seiner damaligen Affäre, die daraufhin die Mutter seiner Kinder wurde. Zusammen erpressten sie die Kohle ihre schwerreichen Eltern. Genau diese Art war wohl der Grund, warum Clay sich von ihr so angezogen fühlte. Nach einem schweren Alkoholexzess sollte sich zur Ruhe setzen, sagte ein Arzt ihm, doch bestimmt nicht in jetzt. Der Gute hatte noch einiges vor. Immerhin wurde er gleich nach seiner Hochzeit mit den Docks konfrontiert, die von seinem Vater auf ihn angesetzt wurden. Lange Zeit weigerte er sich diesen beizutreten. Aber durch sie tauchte er in eine ganz andere Welt ein, die ihm mit der Zeit immer mehr gefiel. Der Nervenkitzel, Partys, Motorräder, Camping und die grenzenlose Welt zu Füßen. Die junge Familie zog in eine enge Wohnung, die nicht viel hergab. Trotzdem schafften sie es irgendwie die beiden Jungs so zu erziehen, wie sie es für richtig halten. Wichtige Lektionen lehrte Clay seinen Sprösslingen, aber auch nicht mehr. "Lass dir nichts gefallen", "Lass die Leute nicht sehen, dass du Angst hast" , "Du bist stärker als du glaubst". Ihm war wichtig, dass niemand seiner Familie dumm kommt. Andererseits zögert er nicht, seine Fäuste einzusetzen. Die ersten Knastaufenthalte ließen dabei leider nicht lange auf sich warten. Noch während dieser Haftstrafe zeigte er offen, dass er ein echter Dock war, da er einen Kerl der verfeindeten Gang tötete, ohne dass es ihm irgendein Wärter vorwerfen konnte. Gewusst wie. Bei seiner Entlassung wurde er dann ganz stolz als Anführer bezeichnet. Er wurde quasi zu diesem Zeitpunkt zu einem gemacht, denn sein Vater hatte unbemerkt das Land verlassen und die Gang somit im Stich gelassen. Aber die Pechsträhne verfolgte die kleine Familie trotzdem noch lange danach. Sie lebten am Existenzminimum und zum aller Übel begann Clay auch noch Drogen zu nehmen, wobei er regelmäßig in einen Rausch verfiel, bei dem er unberechenbar wurde. Eine Tatsache, mit der die junge Mutter mit dem Auzug drohte. Sie wusste, dass er ein ernsthaftes Problem hatte und wollte ihm helfen. Leider ließ sich der Engländer absolut nicht gerne helfen, was oftmals zu lauten Streits geführt hatte. Schließlich bekam die Familie noch einen heftigen Dämpfer von oben. Das Paar war gerade nach Hause unterwegs und kamen gerade erst von einer Erstbesprechung einer Drogenenzugsberaterin. Clay füllte sich noch im Auto mit seinem Flachmann ab und verarbeitete so die ganzen Vorwürfe, die man ihm dort an den Kopf warf, wo er nicht so enfach verschwinden konnte. Es war ein unaufmerksamer Moment, in dem es dann passierte. Das Auto knallte in die Leitplanke und rollte einen Abhang hinunter, wo sie sich mehrmals überschlugen. Seine Frau überlebte diesen Unfall nicht. Clayton landete danach im Krankenhaus und musste mit dem Gedanken leben, seine Frau damit getötet zu haben. Neben seinen Arbeiten als Gangleader kümmerte er sich offiziel um Hunde in einem Tierheim, wo er auch seinen jetzigen Hund her hat.


Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer "Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"
》DEIN BERUF
Gangleader der Docks. Offiziel Tiepfleger im örtlichen Tierheim


Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. "Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"
》DEIN AVATAR
Jeffrey Dean Morgan. Hör ich öfter!


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. "Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"
》DAS GESUCH
"Die Docks-Crew wartet"


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. "Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"
》DAS REGELPASSWORT
"#KickitlikeDele"


Admin Bamidele Diallo kommt geflogen!
zuletzt bearbeitet 21.03.2019 13:13 | nach oben springen

#206

RE: » welcome to london

in »application« 21.03.2019 13:17
von Bamidele Diallo | 1.468 Beiträge

Schönen guten Mittag Clayton,

da ist ja endlich der Kopf der Docks. Wie du sehen kannst, wirst du bereits sehnsüchtig erwartet und da deine Kinder nichts zu bemängeln haben, habe ich das auch nicht. Der Avatar wurde für dich reserviert, der Name ist auch frei und den Nachnamen hast du ja schön an deine Söhne weitergegeben, weswegen du ihn teilen wirst müssen.

Ich halte mich daher kurz und lasse dich nicht länger warten, weswegen ich dich nun auf der Sonnenseite Londons willkommen heisse.

- Dele


      
I am not going to look too far forward - I've still got a lot to learn.

nach oben springen

#207

RE: » welcome to london

in »application« 21.03.2019 13:47
von Bamidele Diallo | 1.468 Beiträge






DU BEFINDEST DICH IN EINEM WUNDERSCHÖNEN ALTEN GEBÄUDE MITTEN IM HERZEN LONDONS. UNTER DEINEN FÜßEN HALLT DER STEINERNE BODEN BEI JEDEM DEINER SCHRITTE NACH UND DIE MIT EDLEM HOLZ VERTÄFELTEN WÄNDE ZEIGEN EINGRAVIERTE MOMENTE AUS HUNDERTEN AN VERSCHIEDENEN LEBEN. EINES TAGES WIRD AUCH DEINE GESCHICHTE HIER STEHEN, DA BIST DU DIR SICHER.
ZU DEINER LINKEN BEFINDET SICH DIE VERWALTUNG. HIERHIN SOLLTEST DU DICH WOHL WENDEN, WENN DIR FRAGEN JEGLICHER ART AUF DEM HERZEN LIEGEN. DANEBEN HÄNGEN AN EINER PINNWAND VERMISSTENANZEIGEN. RECHTS VON DIR SIEHST DU EIN GROßES SCHWARZES BRETT. ALLE NAMEN UND DAZUGEHÖRIGEN PASSBILDER SIND HIER ANGEBRACHT.
DU LÄUFST WEITER. EIN SCHRITT NACH DEM ANDEREN FÜHRT DICH ZU EINER GROßEN DAME, DIE HINTER EINEM GEWALTIGEN SCHREIBTISCH SITZT UND DICH BEREITS ZU ERWARTEN SCHEINT...





1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
 
Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht.[i]"Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?"[/i], fragt sie schließlich und du schluckst.
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN NAME[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier den Namen deines Charakters ein"[/style][/b]


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. [i]"Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN ALTER[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier das Alter deines Charakters ein"[/style][/b]


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. [i]"Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEINE GESCHICHTE[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier die Geschichte deines Charakters ein (min. 200 Wörter)"[/style][/b]


Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer [i]"Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN BERUF[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier deine berufliche Tätigkeit ein"[/style][/b]

 
Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. [i]"Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN AVATAR[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier den Namen der Person ein, die deinem Charakter ihr Gesicht leiht"[/style][/b]


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. [i]"Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DAS GESUCH[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Bewirbst du dich auf ein Gesuch? Wenn ja, welches und ist ein Probepost gewünscht?"[/style][/b]


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. [i]"Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DAS REGELPASSWORT[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Mit Angabe des Regelpassworts bestätigst du, unsere Regeln gelesen und akzeptiert, sowie die Volljährigkeit erreicht zu haben!"[/style][/b]
 
 




      
I am not going to look too far forward - I've still got a lot to learn.

nach oben springen

#208

RE: » welcome to london

in »application« 21.03.2019 21:23
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht."Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?", fragt sie schließlich und du schluckst.
》DEIN NAME
“Savannah Amber Stevens.“


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. "Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."
》DEIN ALTER
“Einundzwanzig.“


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. "Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."
》DEINE GESCHICHTE

Nach dem Lesen bitte entfernen. Danke! <3

Gelesen und entfernt.


Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer "Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"
》DEIN BERUF
“Medizinstudentin und Kellnerin in einem Club."


Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. "Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"
》DEIN AVATAR
“Vanessa Morgan [wurde für mich freundlicherweise reserviert und endlich hole ich sie mir ab (:]“


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. "Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"
》DAS GESUCH
“Nein, aber ich werde von meinen Freunden erwartet.“


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. "Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"
》DAS REGELPASSWORT
“Emilia hat es sich geschnappt"


Franklin P. Jones is head over heels for this!
Jordan Tanner is as happy as a hippo
Jordan Tanner lässt die Fetzen fliegen!
Admin Emilia McCallum kommt geflogen!
zuletzt bearbeitet 21.03.2019 21:33 | nach oben springen

#209

RE: » welcome to london

in »application« 21.03.2019 21:32
von Emilia McCallum | 1.732 Beiträge

Einen wunderschönen guten Abend, liebe Savannah

Du bist wirklich fern der Heimat, aber ich denke, wir freuen uns alle, dass dich dein Weg nach London verschlagen hat. Auch wenn es nicht mit den Sonnenstunden Kaliforniens mithalten kann...ich sollte da mal unbedingt hin. Aaaber ich schweife ab.
Deine Angaben passen alle, das Passwort hat gestimmt und dein Avatar wurde die letzten Tage liebevoll umsorgt. Ich habe auch aufgepasst, dass sie keinen Staub und Spinnenweben ansetzt. Somit darfst du gerne passieren. Ich bin mir sicher, einer von euren Docks-Jungs trägt deine Koffer.

LG

- Em


She's beauty and she's grace.


She'll punch you in the face.

nach oben springen

#210

RE: » welcome to london

in »application« 21.03.2019 21:49
von Emilia McCallum | 1.732 Beiträge






DU BEFINDEST DICH IN EINEM WUNDERSCHÖNEN ALTEN GEBÄUDE MITTEN IM HERZEN LONDONS. UNTER DEINEN FÜßEN HALLT DER STEINERNE BODEN BEI JEDEM DEINER SCHRITTE NACH UND DIE MIT EDLEM HOLZ VERTÄFELTEN WÄNDE ZEIGEN EINGRAVIERTE MOMENTE AUS HUNDERTEN AN VERSCHIEDENEN LEBEN. EINES TAGES WIRD AUCH DEINE GESCHICHTE HIER STEHEN, DA BIST DU DIR SICHER.
ZU DEINER LINKEN BEFINDET SICH DIE VERWALTUNG. HIERHIN SOLLTEST DU DICH WOHL WENDEN, WENN DIR FRAGEN JEGLICHER ART AUF DEM HERZEN LIEGEN. DANEBEN HÄNGEN AN EINER PINNWAND VERMISSTENANZEIGEN. RECHTS VON DIR SIEHST DU EIN GROßES SCHWARZES BRETT. ALLE NAMEN UND DAZUGEHÖRIGEN PASSBILDER SIND HIER ANGEBRACHT.
DU LÄUFST WEITER. EIN SCHRITT NACH DEM ANDEREN FÜHRT DICH ZU EINER GROßEN DAME, DIE HINTER EINEM GEWALTIGEN SCHREIBTISCH SITZT UND DICH BEREITS ZU ERWARTEN SCHEINT...





1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
 
Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht.[i]"Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?"[/i], fragt sie schließlich und du schluckst.
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]&#12299;DEIN NAME[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier den Namen deines Charakters ein"[/style][/b]


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. [i]"Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]&#12299;DEIN ALTER[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier das Alter deines Charakters ein"[/style][/b]


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. [i]"Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]&#12299;DEINE GESCHICHTE[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier die Geschichte deines Charakters ein (min. 200 Wörter)"[/style][/b]


Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer [i]"Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]&#12299;DEIN BERUF[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier deine berufliche Tätigkeit ein"[/style][/b]

 
Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. [i]"Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]&#12299;DEIN AVATAR[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier den Namen der Person ein, die deinem Charakter ihr Gesicht leiht"[/style][/b]


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. [i]"Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]&#12299;DAS GESUCH[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Bewirbst du dich auf ein Gesuch? Wenn ja, welches und ist ein Probepost gewünscht?"[/style][/b]


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. [i]"Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]&#12299;DAS REGELPASSWORT[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Mit Angabe des Regelpassworts bestätigst du, unsere Regeln gelesen und akzeptiert, sowie die Volljährigkeit erreicht zu haben!"[/style][/b]
 
 




She's beauty and she's grace.


She'll punch you in the face.

nach oben springen


disconnected Chatterbox Mitglieder Online 5
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen