• SPIELORT: LONDON • REAL LIFE - RPG • SZENENTRENNUNG • ROMANSTIL • FSK-18 • SEIT '10 2018 •

#181

RE: » welcome to london

in »application« 18.03.2019 20:04
von Ichabod Galloway | 444 Beiträge

Herzlich Willkommen
Ich muss sagen, dass ich wirklich verdammt froh darüber bin, deine Bewerbung nun schon vor mir liegen zu haben
Und ehrlich gesagt kann ich auch nichts finden, dass ich auf irgendeine Art und Weise bemängeln könnte.
Der Avatar ist für dich reserviert, das Passwort hat gestimmt und die Geschichte finde ich richtig klasse
Tatsächlich könnte ich dir dadurch sogar noch meinen Zweitcharakter Joska Megyeri anbieten

Die einzige Sache auf die ich noch hinweisen möchte, einfach weil es dabei in der Vergangenheit schon Missverständnisse gab, ist die Tatsache, dass man als Nachtigall nicht automatisch Mitglied des Theatres ist. Natürlich spricht absolut nichts dagegen, dass sie ein Teil der Gruppe geworden ist (Ichabod könnte sie z.b. Harrison vorgestellt haben) nur ist es eben nicht automatisch so Falls es dazu aber noch fragen gibt, können wir auch gerne Intern darüber reden, denn ich habe nichts zu bemängeln und heiße dich liebend gerne auf der anderen Seite willkommen.
Also schwing dich in die Anmeldung, ich hole dich dann auf der anderen Seite ab.

Liebe Grüße, Icky





"I think the honorable thing for our species to do is to deny our programming. Stop reproducing, walk hand in hand into extinction."

nach oben springen

#182

RE: » welcome to london

in »application« 18.03.2019 20:59
von Ichabod Galloway | 444 Beiträge






DU BEFINDEST DICH IN EINEM WUNDERSCHÖNEN ALTEN GEBÄUDE MITTEN IM HERZEN LONDONS. UNTER DEINEN FÜßEN HALLT DER STEINERNE BODEN BEI JEDEM DEINER SCHRITTE NACH UND DIE MIT EDLEM HOLZ VERTÄFELTEN WÄNDE ZEIGEN EINGRAVIERTE MOMENTE AUS HUNDERTEN AN VERSCHIEDENEN LEBEN. EINES TAGES WIRD AUCH DEINE GESCHICHTE HIER STEHEN, DA BIST DU DIR SICHER.
ZU DEINER LINKEN BEFINDET SICH DIE VERWALTUNG. HIERHIN SOLLTEST DU DICH WOHL WENDEN, WENN DIR FRAGEN JEGLICHER ART AUF DEM HERZEN LIEGEN. DANEBEN HÄNGEN AN EINER PINNWAND VERMISSTENANZEIGEN. RECHTS VON DIR SIEHST DU EIN GROßES SCHWARZES BRETT. ALLE NAMEN UND DAZUGEHÖRIGEN PASSBILDER SIND HIER ANGEBRACHT.
DU LÄUFST WEITER. EIN SCHRITT NACH DEM ANDEREN FÜHRT DICH ZU EINER GROßEN DAME, DIE HINTER EINEM GEWALTIGEN SCHREIBTISCH SITZT UND DICH BEREITS ZU ERWARTEN SCHEINT...





1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
 
Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht.[i]"Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?"[/i], fragt sie schließlich und du schluckst.
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN NAME[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier den Namen deines Charakters ein"[/style][/b]


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. [i]"Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN ALTER[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier das Alter deines Charakters ein"[/style][/b]


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. [i]"Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEINE GESCHICHTE[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier die Geschichte deines Charakters ein (min. 200 Wörter)"[/style][/b]


Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer [i]"Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN BERUF[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier deine berufliche Tätigkeit ein"[/style][/b]

 
Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. [i]"Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN AVATAR[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier den Namen der Person ein, die deinem Charakter ihr Gesicht leiht"[/style][/b]


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. [i]"Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DAS GESUCH[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Bewirbst du dich auf ein Gesuch? Wenn ja, welches und ist ein Probepost gewünscht?"[/style][/b]


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. [i]"Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DAS REGELPASSWORT[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Mit Angabe des Regelpassworts bestätigst du, unsere Regeln gelesen und akzeptiert, sowie die Volljährigkeit erreicht zu haben!"[/style][/b]
 
 







"I think the honorable thing for our species to do is to deny our programming. Stop reproducing, walk hand in hand into extinction."

nach oben springen

#183

RE: » welcome to london

in »application« 18.03.2019 22:56
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Ich mache dann mal den Anfang. Ihr habt übrigens eine wirklich coole und kreative Bewerbungsvorlage!

Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht."Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?", fragt sie schließlich und du schluckst.
》DEIN NAME
"Ajax Tanner"


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. "Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."
》DEIN ALTER
"24 Jahre"


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. "Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."
》DEINE GESCHICHTE
"Wenn man sich das jetzige Leben von Ajax ansah, war es kaum vorstellbar, dass er in einem der übelsten Gegenden von Ratcliff geboren und aufgewachsen war, umgeben von ständiger Kriminalität und kriminellen Banden. Aber fangen wir besser von Vorne an: der Familienzuwachs war damals für seine Eltern unerwartet gekommen und die Überraschung wurde noch gesteigert, nachdem bekannt wurde, dass die junge Mexikanerin und der Engländer Zwillinge erwarten sollten - dabei hätte sie doch schon ein Kind vor eine finanzielle Herausforderung in der kleinen Zwei-Zimmer-Wohnung gestellt. Nur mühsam kam die nun vierköpfige Familie über die Runden und während sein Bruder Jordan sich irgendwann zu der Kriminalität des berüchtigten Stadtbezirks hinreißen ließ, um der Familie zu helfen, versuchte Jax schon früh, auf legalem Weg an Geld zu kommen. Als die beiden Jungen 16 Jahre alt waren, erhielten sie eine folgenschwere Nachricht: ihre Eltern wollten zurück in die Heimat der Mutter ziehen. Eine unmögliche Vorstellung und das nicht nur für Jordan, welcher inzwischen bei den Rats eine zweite Familie gefunden hatte. Er stellte sich gegen den Entschluss der Eltern und vielleicht war ja tatsächlich etwas dran, an dieser Verbindung, die Zwillinge haben sollten, denn für Ajax stand von vornherein fest, dass er seinem Bruder nicht von der Seite weichen würde. Der folgende Streit sollte die Familie für immer entzweien, denn während die Eltern ihren Umzug nach Mexiko antraten, blieben die zwei Brüder auf sich allein gestellt zurück. Während Jordan weiter seinen Platz bei den Rats fand, konzentrierte sich Jax auf die Schule und blieb auf der Seite des Gesetzes, auch wenn ihm dies mehrere Nebenjobs abverlangte. Dennoch schaffte er einen recht guten Abschluss, auch wenn er wusste, dass er deutlich besser hätte abschneiden können, wenn er die nötige Zeit zum Lernen gehabt hätte. Nach der Schule verdiente er sich vorerst weiter durch die Nebenjobs Geld, um sich mit Mühe einen Studienplatz finanzieren zu können, während er weiter mit Jordan in ihrer kleinen Wohnung lebte. Während sein Bruder einige Monate im Gefängnis absitzen musste, beendete Jax sein Studium der Sozialen Arbeit und fand bald darauf einen Job als Streetworker, welcher es ihm vor Kurzem ermöglichte, mit seiner besten Freundin in einem besseren Wohnviertel von London in eine WG zu ziehen. "


Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer "Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"
》DEIN BERUF
"Streetworker"


Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. "Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"
》DEIN AVATAR
"Rob Raco (wurde für mich reserviert)"


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. "Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"
》DAS GESUCH
"Nein."


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. "Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"
》DAS REGELPASSWORT
"{ Emilia hat es sich geschnappt }"


Admin Emilia McCallum kommt geflogen!
zuletzt bearbeitet 18.03.2019 22:59 | nach oben springen

#184

RE: » welcome to london

in »application« 18.03.2019 23:01
von Kenzie Bell
avatar

Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht."Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?", fragt sie schließlich und du schluckst.
》DEIN NAME
Sie sind wohl schwer hörig oder? Kenzie Bell zum dritten Mal


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. "Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."
》DEIN ALTER
Bloddy Hell, sollten Sie vielleicht in Rente gehen wenn die Technik Sie überfordert? 20


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. "Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."
》DEINE GESCHICHTE
Weggeschmissen die ein Beutel voll Müll. So landete Mackenzie Bell wie sie von den Nonnen getauft wurde in einem christlichen Kinderheim. Doch von Anfang an, war sie nicht glücklich dort. Immer wieder brach sie aus, verstieß gegen die Regeln und stahl anderen Kindern die Sachen. Die Schläge mit dem Rohrstock taten anfangs weh, doch irgendwann lachte sie nur noch innerlich wenn die Schwestern sie "Bestrafen" wollten. Ab einem gewissen Alter schaffte es die junge Britin immer wieder aus zu Büchsen und London zu erkunden. Nicht um hier und dort auch etwas für sich zu nehmen. Anfänglich war es mal eine Packung Kaugummis oder ein Lolli. Je älter die kleine Rebellin wurde, umso großer und wertvoller wurden auch ihr Diebesgut. In einer dunklen und nebligen Nacht klettere sie dann wie üblich aus ihrem Fenster, sprang auf die Äste eines Nahe gelegenen Baumes und kehrte für immer dem Waisenhaus den Rücken zu. Mackenzie war zu diesem Zeitpunkt erst süße 16 Jahre alt. Sie liebte es in Gefahr zu sein und das Adrenalin durch ihre Adern jagen lassen und so verirrte sie sich schnell zu den Rats. Hier waren ihre Talente und ihr süßes Gesicht gerne gesehen, denn wer vermutete schon das ein Mädchen mit ihrem Aussehen ein Wässerchen trüben könnte? Schnell fand sie auch Jordan der sie unter seine Fittiche nahm und ihr zeigte wie es ist nicht bemuttert zu werden. Zusammen gaben sie immer wieder ein gutes Team ab und Kenzie wurde immer sicherer in den Dingen die sie tat. Eine Handtasche komplett leer zu räumen und das während sie sich mit ihrem Opfer unterhielt war nur eine der leichteren Aufgaben, welche sie zur Perfektion brachte. Als Jordan dann jedoch in den Knast kam, hing die Britin für einige Zeit in der Luft, was sollte sie denn nun machen? Das Jahr ohne ihren Lehrmeister und Freund verging leider nicht wie gedacht im Fluge und so zählte die inzwischen 20 Jährige jeden Tag bis zu seiner Freilassung.
Und doch wie durch ein Wunder verging das Jahr und Kenzie konnte ihren Lehrmeister endlich wieder in die Arme schließen und um die Häuser ziehen, so als wäre er nie weg gewesen.



Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer "Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"
》DEIN BERUF
Ich bin spezialisiert auf das entwenden Persönlicher Gegenstände anderer


Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. "Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"
》DEIN AVATAR
Man sagt ich sehe Barbara Palvin dem neusten VS Engel ähnlich {Wurde für mich reserviert


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. "Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"
》DAS GESUCH
Sicher erwarten die Rats mich schon sehnlichst


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. "Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"
》DAS REGELPASSWORT
{ Emilia hat es sich geschnappt }


Admin Emilia McCallum kommt geflogen!
zuletzt bearbeitet 18.03.2019 23:09 | nach oben springen

#185

RE: » welcome to london

in »application« 18.03.2019 23:07
von Emilia McCallum | 1.732 Beiträge

Okay, ich mache das jetzt bewusst Post pro Post, damit ich hier nicht durcheinander komme. Dazu sage ich direkt zu Anfang: Wir vom Team sind gerade dabei, nach und nach ins Bett zu trudeln und aktuell bin ich die einzige am PC. Also seid uns bitte nicht böse, wenn ihr jetzt nicht alle durchgewunken werden könnt. Wir wollen vermeiden, dass es zu irgendwelchen Verwirrungen kommt, weil ich für meinen Teil wirklich nicht mehr aufnahmefähig bin und das wäre euren Bewerbungen gegenüber kaum fair. Ich hoffe, ihr versteht das. Morgen in aller Frische wird das alles viel besser von der Bühne gehen.

Aber zu dir Ajax: Kurz und knapp, an deinen Angaben gibt es nichts auszusetzen. Namen sind frei, der Avatar frisch reserviert und mit der Story passt du gut zu den Rats. Also der Herr, treten Sie ein, ich hole Sie ab.


She's beauty and she's grace.


She'll punch you in the face.

nach oben springen

#186

RE: » welcome to london

in »application« 18.03.2019 23:13
von Emilia McCallum | 1.732 Beiträge

Sooo, Kenzie. Auch bei dir mache ich es kurz und knapp: Es ist alles bestens mit deiner Bewerbung und du kannst Ajax direkt folgen.

An dieser Stelle an die anderen: Ich mache noch die Reservierung, lasse die beiden rein und dann bin ich auch schon weg. Ich hoffe, ihr seid mir/uns nicht böse, aber PB muss morgen auch wieder früh raus und schläft jetzt schon halb. Morgen geht es dann in aller Frische weiter.


She's beauty and she's grace.


She'll punch you in the face.

nach oben springen

#187

RE: » welcome to london

in »application« 18.03.2019 23:17
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Hey kein Problem!
Wir sind eh die Vorreiter, die anderen werden erst morgen nachziehen. Und für's RL haben wir sowieso immer Verständnis.
Aber ich flitze jetzt mal noch schnell in die Anmeldung!

LG
Jax


Emilia McCallum sagt 1000x Danke!
nach oben springen

#188

RE: » welcome to london

in »application« 18.03.2019 23:21
von Kenzie Bell
avatar

Meine Bewerbung ist jetzt auch raus
Ebenso wie ich
Mein Kissen ruft schon nach mir

xoxo Kenzie


nach oben springen

#189

RE: » welcome to london

in »application« 18.03.2019 23:27
von Emilia McCallum | 1.732 Beiträge

Dann schließe ich mal ab und sage Gute Nacht an alle anderen und bis morgen dann.







DU BEFINDEST DICH IN EINEM WUNDERSCHÖNEN ALTEN GEBÄUDE MITTEN IM HERZEN LONDONS. UNTER DEINEN FÜßEN HALLT DER STEINERNE BODEN BEI JEDEM DEINER SCHRITTE NACH UND DIE MIT EDLEM HOLZ VERTÄFELTEN WÄNDE ZEIGEN EINGRAVIERTE MOMENTE AUS HUNDERTEN AN VERSCHIEDENEN LEBEN. EINES TAGES WIRD AUCH DEINE GESCHICHTE HIER STEHEN, DA BIST DU DIR SICHER.
ZU DEINER LINKEN BEFINDET SICH DIE VERWALTUNG. HIERHIN SOLLTEST DU DICH WOHL WENDEN, WENN DIR FRAGEN JEGLICHER ART AUF DEM HERZEN LIEGEN. DANEBEN HÄNGEN AN EINER PINNWAND VERMISSTENANZEIGEN. RECHTS VON DIR SIEHST DU EIN GROßES SCHWARZES BRETT. ALLE NAMEN UND DAZUGEHÖRIGEN PASSBILDER SIND HIER ANGEBRACHT.
DU LÄUFST WEITER. EIN SCHRITT NACH DEM ANDEREN FÜHRT DICH ZU EINER GROßEN DAME, DIE HINTER EINEM GEWALTIGEN SCHREIBTISCH SITZT UND DICH BEREITS ZU ERWARTEN SCHEINT...





1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
 
Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht.[i]"Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?"[/i], fragt sie schließlich und du schluckst.
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN NAME[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier den Namen deines Charakters ein"[/style][/b]


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. [i]"Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN ALTER[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier das Alter deines Charakters ein"[/style][/b]


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. [i]"Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEINE GESCHICHTE[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier die Geschichte deines Charakters ein (min. 200 Wörter)"[/style][/b]


Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer [i]"Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN BERUF[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier deine berufliche Tätigkeit ein"[/style][/b]

 
Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. [i]"Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN AVATAR[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier den Namen der Person ein, die deinem Charakter ihr Gesicht leiht"[/style][/b]


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. [i]"Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DAS GESUCH[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Bewirbst du dich auf ein Gesuch? Wenn ja, welches und ist ein Probepost gewünscht?"[/style][/b]


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. [i]"Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DAS REGELPASSWORT[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Mit Angabe des Regelpassworts bestätigst du, unsere Regeln gelesen und akzeptiert, sowie die Volljährigkeit erreicht zu haben!"[/style][/b]
 
 




She's beauty and she's grace.


She'll punch you in the face.

nach oben springen

#190

RE: » welcome to london

in »application« 18.03.2019 23:47
von Kimberly Evans
avatar

Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht."Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?", fragt sie schließlich und du schluckst.
》DEIN NAME
"Kimberly Evans! Aber wehe Sie nennen mich nur ein Mal so!"


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. "Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."
》DEIN ALTER
"23"


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. "Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."
》DEINE GESCHICHTE
"Kim wurde in eine Familie hinein geboren, wo es mehr oder weniger drunter und drüber ging. Ihre Mutter war kurz nach ihrer Geburt schon abgehauen und hatte sie und ihren Bruder bei dem Vater zurück gelassen. Anfangs schien dieser es gut zu meistern, mit 2 Kindern alleine zu sein, doch nach und nach merkte er, dass er seinen Kindern nicht mehr gerecht werden konnte. Jeder hätte wohl gedacht, dass er zum Alkohol greifen würde, doch es sollte für die Geschwister Evans noch schlimmer kommen. Ihr Vater nahm sich im Jahre 2000 das Leben, in dem er sich erhängte. Kim war gerade mal 5 Jahre alt und konnte dies wahrscheinlich weniger realisieren. Ihr Bruder hingegen war schon 10 und hatte somit mehr mitbekommen. Von der Mutter der Beiden fehlte jede Spur. Kimberly und ihr Bruder wurden dem Jugendamt übergeben, welche dafür sorgten, dass sie irgendwo unter kommen sollten. Leider wurden die Beiden getrennt und so kam Kim recht schnell in eine Pflegefamilie, wo es ihr vielleicht nicht wirklich besser erging. Sie zog nach Ratcliff und musste von dortan zusehen wie sie klar kam. Was hingegen mit ihrem Bruder passierte, wurde ihr nie beantwortet. Natürlich fehlte er ihr und bis heute hatte sie noch kein Lebenszeichen von ihn bekommen. Sie hoffte nur jeden Tag aufs Neue, dass er es besser hatte als sie.
In der Schule lernte sie Jax kennen und eine tiefe, bis heute anhaltende Freundschaft entstand. Da die Beiden im selben Viertel groß wurden, wussten sie mittlerweile auch wie sie am besten durch kamen. Beide hatten sich geschworen, dass sie irgendwann gemeinsam aus der kleinen 'Hölle' abhauen würden. Kim lernte viel, auch wenn die Versuchung groß war sich den Drogen und anderen Dingen hinzugeben. Doch jeden Tag aufs Neue hatte sie sich selbst daran erinnert, dass sie ihren Bruder wieder gegenüber stehen wollte. Durch Jobs, die eher schlecht bezahlt waren als alles andere, schaffte sie Geld auf die Seite, bis sie zusammen mit Jax endlich abhauen konnte. Gemeinsam zogen sie in eine WG. Kim suchte sich endlich einen festen Job als Verkäuferin in einem Supermarkt und verdiente somit wenigstens ein festes Gehalt, mit welchen sie viel besser haushalten konnte. "



Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer "Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"
》DEIN BERUF
"Verkäuferin in einem S U P E R M A R K T!"


Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. "Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"
》DEIN AVATAR
"Chrissy Constanza [für mich reserviert]"


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. "Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"
》DAS GESUCH
"Nope Nope Nope Nope"


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. "Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"
》DAS REGELPASSWORT
"Die kleine Schottin war schneller "


zuletzt bearbeitet 19.03.2019 06:39 | nach oben springen

#191

RE: » welcome to london

in »application« 19.03.2019 06:54
von Catriona Blair McKenzie (gelöscht)
avatar

Ay-up lassie, whit like?

Es ist noch früh, also sorry wenn ich noch nicht so gesprächig bin... Schule nervt einfach, ya keen?
Okay...

Die Story klingt auf jeden Fall nach mehr und ich bin gespannt wie es weiter geht.

Dein Name ist frei und der Avatar ist reserviert... Check
Das Passwort stimmte auch... double Check

Ich hoffe du wirst dich bei uns wohlfühlen und heiße dich damit herzlich Willkommen. Ich erwarte dich auf der anderen Seite wo sich bestimmt auch jemand finden lässt der dir die Koffer trägt.

Cat


nach oben springen

#192

RE: » welcome to london

in »application« 19.03.2019 19:24
von Franklin
avatar

Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht."Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?", fragt sie schließlich und du schluckst.
》DEIN NAME
"Franklin P. Jones"


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. "Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."
》DEIN ALTER
"24 Jahre"


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. "Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."
》DEINE GESCHICHTE
"Franklin P. Jones erblickte am Weihnachtsabend das Licht der Welt — als hätte seine Familie nicht schon genug Stress in der Weihnachtszeit. Eine gehetzte Reise ins Krankenhaus, ein Notfall-Kaiserschnitt, nachdem die Ärzte feststellten, dass der Kleine die Nabelschnur um den Hals gewickelt hatte. Blut, Schweiß und Tränen flossen, Stunden der Sorge vergingen.. Und das erste Kind der Familie Jones war geboren. Gesund und munter.
Die Familie hatte nicht viel Geld, lebte schon immer in einer heruntergekommenen Wohnung in einem schäbigen Plattenbau. Der Vater war der Kopf einer kriminellen Gang, die in London ihr Unwesen trieb, die Mutter Bardame — und doch hätte das Glück für die beiden Kinder der Familie, Franklin und seinen jüngeren Bruder Daryl, nicht größer sein können.
Wenn die beiden Söhne auch unter schwierigen Umständen in diese Welt kamen, so gab es für sie beide doch immer einen Lichtblick; ihren Vater.
Franklin sah zu ihm auf, bewunderte ihn Zeit seines Lebens.. XY war ihm ein Vorbild, sein Sohn war blind für die Fehler, die er machte. Auch, als seine Mutter in einem tragischen Autounfall starb, stand er zu ihm.. Dass XY dabei betrunken den Wagen gelenkt hatte und den Tod der Mutter zu verantworten hatte, war völlig gleichgültig. Auch, wenn es ständig Streit gab, war sein Vater für ihn ein Idol.. Trotzdem traf ihn der Tod seiner Mutter hart.
Franklin war ein ruhiges Kind; er sprach wenig, vergrub seine Nase zumeist in Büchern oder kritzelte in einem Notizblock, wenn man ihn ließ. Nach dem Verlust seiner Mutter verstärkte sich dieser Eindruck noch. Doch genauso schnell konnte er umschlagen, wenn er gestört wurde oder andere Kinder seine Sachen berührten; innerhalb von Sekunden konnte er ausrasten, schlug nicht selten in diesen Auseinandersetzungen zu. Er fing selten von selbst Streit an, wollte lieber in Ruhe gelassen werden, doch wenn ihm jemand nahe kam, zeigte er kein Erbarmen und konnte kaum gebremst werden.. Bei einer dieser Gelegenheiten führte man ihn der Schulpsychologin vor, die ihn eingehend beobachtete und ein langes Gespräch mit ihm führte.. Als XY davon erfuhr, dass man seinen Sohn ohne sein Wissen zu einem Seelenklempner geschleppt hatte, kochte sein Blut. Noch dazu erzählte man ihm, dass Franklin eine Begabung im Bereich der Mathematik aufwies, dass er im Unterricht unterfordert sei.. Es fehlten die Möglichkeiten, Franklin entsprechend der Empfehlungen zu unterstützen und er erhielt nie eine besondere Förderung.
Dafür stellte sich bald heraus, dass seine emotionale Distanz und Gewaltbereitschaft in bestimmten Bereichen des Lebens durchaus sinnvoll sein könnte.. Ganz zu schweigen von seiner Begabung.
Kein Wunder also, dass er früh damit anfing, sich für die Docks und deren Machenschaften zu interessieren. Schon in seiner Kindheit verbrachte er viel Zeit mit den anderen Mitgliedern, freundete sich schnell mit der jüngeren Generation an, blickte seinem Vater ständig über die Schulter.. Widmete sich ab und an sogar mit großer Begeisterung dem Zählen von Einnahmen oder verfasste sogar im zarten Alter von 12 Jahren das erste Mal eine Steuererklärung für seinen Vater..
Und schloss sich schon bald offiziell den Docks an, die mittlerweile auf dem aufsteigenden Ast angekommen waren. Nach langer Auseinandersetzung mit seinem Vater, der ihn noch immer zu beschützen versuchte, vollzog er schließlich das Aufnahmeritual und wurde zum vollwertigen Mitglied, um sich seinem Vater ein wenig näher zu fühlen.. XY war nach dem Tod seiner Frau abgekühlt, gab sich öfter dem Alkohol hin, ging rigoroser gegen seine Feinde vor.. Kein Wunder also, dass seine beiden Söhne sich der Gang anschlossen, die das Wichtigste im Leben ihres Vaters zu sein schien.
Hier lernte Franklin auch Savannah kennen.. Die Kleine hat ihm wirklich den Kopf verdreht.. "



Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer "Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"
》DEIN BERUF
"Steuer- und Finanzberater der Docks-Unternehmen"

 
Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. "Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"
》DEIN AVATAR
"Reece Hawkins"


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. "Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"
》DAS GESUCH
"Nein"


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. "Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"
》DAS REGELPASSWORT
"{ Emilia hat es sich geschnappt }"
 
 


Admin Emilia McCallum kommt geflogen!
zuletzt bearbeitet 19.03.2019 19:26 | nach oben springen

#193

RE: » welcome to london

in »application« 19.03.2019 19:32
von Emilia McCallum | 1.732 Beiträge

Einen wunderschönen guten Abend, Franklin

Da ist also schon der nächste im Bunde und gleich so hochwohlgeboren...was die Cursed Crew mich nicht sagen hören sollte. Deine Angaben passen jedenfalls, das Passwort hat gestimmt und der Avatar ist ohnehin reserviert. Damit darfst du also gerne an der Empfangsdame vorbei, ich hole dich dann auf der anderen Seite ab.

LG

- Em


She's beauty and she's grace.


She'll punch you in the face.

nach oben springen

#194

RE: » welcome to london

in »application« 19.03.2019 19:47
von Emilia McCallum | 1.732 Beiträge






DU BEFINDEST DICH IN EINEM WUNDERSCHÖNEN ALTEN GEBÄUDE MITTEN IM HERZEN LONDONS. UNTER DEINEN FÜßEN HALLT DER STEINERNE BODEN BEI JEDEM DEINER SCHRITTE NACH UND DIE MIT EDLEM HOLZ VERTÄFELTEN WÄNDE ZEIGEN EINGRAVIERTE MOMENTE AUS HUNDERTEN AN VERSCHIEDENEN LEBEN. EINES TAGES WIRD AUCH DEINE GESCHICHTE HIER STEHEN, DA BIST DU DIR SICHER.
ZU DEINER LINKEN BEFINDET SICH DIE VERWALTUNG. HIERHIN SOLLTEST DU DICH WOHL WENDEN, WENN DIR FRAGEN JEGLICHER ART AUF DEM HERZEN LIEGEN. DANEBEN HÄNGEN AN EINER PINNWAND VERMISSTENANZEIGEN. RECHTS VON DIR SIEHST DU EIN GROßES SCHWARZES BRETT. ALLE NAMEN UND DAZUGEHÖRIGEN PASSBILDER SIND HIER ANGEBRACHT.
DU LÄUFST WEITER. EIN SCHRITT NACH DEM ANDEREN FÜHRT DICH ZU EINER GROßEN DAME, DIE HINTER EINEM GEWALTIGEN SCHREIBTISCH SITZT UND DICH BEREITS ZU ERWARTEN SCHEINT...





1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
 
Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht.[i]"Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?"[/i], fragt sie schließlich und du schluckst.
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN NAME[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier den Namen deines Charakters ein"[/style][/b]


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. [i]"Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN ALTER[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier das Alter deines Charakters ein"[/style][/b]


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. [i]"Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEINE GESCHICHTE[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier die Geschichte deines Charakters ein (min. 200 Wörter)"[/style][/b]


Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer [i]"Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN BERUF[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier deine berufliche Tätigkeit ein"[/style][/b]

 
Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. [i]"Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN AVATAR[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier den Namen der Person ein, die deinem Charakter ihr Gesicht leiht"[/style][/b]


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. [i]"Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DAS GESUCH[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Bewirbst du dich auf ein Gesuch? Wenn ja, welches und ist ein Probepost gewünscht?"[/style][/b]


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. [i]"Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DAS REGELPASSWORT[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Mit Angabe des Regelpassworts bestätigst du, unsere Regeln gelesen und akzeptiert, sowie die Volljährigkeit erreicht zu haben!"[/style][/b]
 
 




She's beauty and she's grace.


She'll punch you in the face.

nach oben springen

#195

RE: » welcome to london

in »application« 19.03.2019 20:40
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht."Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?", fragt sie schließlich und du schluckst.
》DEIN NAME
Jordan Tanner


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. "Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."
》DEIN ALTER
24 Jahre


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. "Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."
》DEINE GESCHICHTE

Vor 24 Jahren erblickte Jordan Tanner, einige Minuten vor seinem Zwilling Ajax, in der britischen Hauptstadt London das Licht der Welt. Schon von der ersten Sekunde an bestand eine besondere Verbindung zwischen den beiden Brüdern, die bis zum heutigen Tage anhalten sollte. Die Eltern stellte die Doppelbelastung vor eine große Herausforderung. Der Schwarzhaarige mit den eisblauen Augen lernte daher schnell Verantwortung zu übernehmen und erwachsen zu werden, da es für die Eltern keineswegs einfach war beide über die Runden zu bekommen. Auch wenn ihr zu Hause "nur" eine kleine, schmuddelige Wohnung im Randbezirk der Stadt war, wo Krimalität und Elend zum Straßenbild gehörte. Seine Kindheit lässt sich also nicht im Geringsten als unbeschwert oder einfach bezeichnen. Dennoch waren sie zufrieden.
Je älter er wurde desto mehr geriet er auf die schiefe Bahn um ebenfalls Geld für die kleine Familie aufzubringen. Schon früh kam der Junge in Kontakt mit der ansässigen Gang "The Docks" und brachte im Alter von gerade einmal 15 Jahren das Aufnahmeritual hinter sich um sich als einer von ihnen bezeichnen zu können. Obwohl Jordan anfangs ziemliche Probleme hatte sich unterzuordnen wurde er über die Jahre zu einem absolut loyalen Mitglied. Die Docks sind nicht nur ein Teil seines Lebens, sie sind sein Leben. Bei ihnen fand er eine Bestimmung, bedingungslosen Rückhalt auch in schlechten Zeiten, eine Familie. Vor allem zu Kenzie, Savannah, Daryl und Franklin hat er ein sehr enges Verhältnis, man könnte sie wohl als seine engsten Vertrauten bezeichnen. Besonders nachdem die Tanner Zwillinge die Hiobsbotschaft erhielten, dass ihre Eltern zurück in die Heimat ihrer mexikanischstämmigen Mutter ziehen würden, fingen die Docks ihn auf. Als Archetyp eines kriminellen Gangmitglieds kann man den jungen Mann dennoch nicht beschreiben. Im Gegensatz zu sehr vielen seiner Brüder und Schwestern ist der junge Mann, obwohl er für Außenstehende auf den ersten Blick etwas einschüchternd wirken mag, nicht so rücksichtslos und wild. Jordan ist ruhig und gelassen, selbst in gefährlichen Situationen. Nachdem er die Schule geschmissen hatte, fing er an, in einem Tattoo Studio auf den Docks zu jobben und arbeitete sich hoch. Der begabte Zeichner entwirft die meisten seiner Motive per Hand um sie möglichst individuell den Wünschen seiner Kunden anzupassen. Mittlerweile führt er den Laden, der sein ganzer Stolz ist und bringt nicht nur Farbe unter die Haut der Docks sondern hat sich auch außerhalb der Gang einen loyalen Kundenstamm aufgebaut, auch wenn die Gang natürlich am häufigsten in dem Shop anzutreffen ist. Jedoch sind das nicht die einzigen Dienste, die er für seine zweite Familie erledigt. Leichen entsorgen, Drogen verticken, blutige Schlägereien mit den Rats - außer jemanden zu killen, hat der junge Mann eigentlich schon fast alles durch, was die Auftragsliste zu bieten hat.
Kein Wunder, dass sich irgendwann Ajax' größte Befürchtung, dass es mit seinem Bruder ein schlimmes Ende nehmen könnte, bewahrheiten sollte. Knast. Eine ganze Weile sollten die Zwillinge nur per Telefon und getrennt durch eine Plexiglasscheibe Kontakt zueinander halten. 12 Monate später ist er endlich wieder auf freiem Fuß und versucht sich nach diesem prägenden Erlebnis wieder zurecht zu finden.



Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer "Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"
》DEIN BERUF
Tätowierer


Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. "Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"
》DEIN AVATAR
Robert Joseph Raco


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. "Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"
》DAS GESUCH
Nein, aber meine bessere Hälfte und einge andere erwarten mich bereits sehnsüchtig.


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. "Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"
》DAS REGELPASSWORT
Emilia hat es sich geschnappt


Admin Emilia McCallum kommt geflogen!
zuletzt bearbeitet 19.03.2019 20:45 | nach oben springen


disconnected Chatterbox Mitglieder Online 8
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen