• SPIELORT: LONDON • REAL LIFE - RPG • SZENENTRENNUNG • ROMANSTIL • FSK-18 • SEIT '10 2018 •

#16

RE: » welcome to london

in »application« 28.01.2019 21:37
von Emilia McCallum | 1.732 Beiträge

Einen wunderschönen guten Abend, Fallon

Wie schön, dass du deinen Weg nach London gefunden hast. Prinzipiell gibt es an deiner Bewerbung auch nichts auszusetzen. Namen sind frei und der Avatar für dich reserviert. Die einzige Bitte, die wir an dich hätten wäre, uns mehr Informationen über deine Gruppierung zu geben.
Prinzipiell haben wir hier im Forum die Möglichkeit, sich drei verschiedenen Gangs anzuschließen, die auch noch alle im Aufbau sind. Nach einer kurzen Absprache sind wir uns aber auch einig, dass wir eigenen Ideen nicht im Weg stehen wollen, sofern diese gut und sinnvoll ausgearbeitet sind. Eine Gruppe wie du sie beschreibst, mit Mafia ähnlichen Strukturen und Einfluss in der Justiz, hat theoretisch schließlich auch einen großen Einfluss auf das Stadtgeschehen.
Demnach würden wir uns sehr freuen, würdest du uns die Devils und deine Gedanken dahinter genauer vorstellen.

LG

- Em


She's beauty and she's grace.


She'll punch you in the face.

nach oben springen

#17

RE: » welcome to london

in »application« 28.01.2019 21:47
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Das ist ganz einfach, wie auch normale Gruppen verkaufen sie Drogen, sie brechen in Geschäfte oder auch Häuser ein.
Zu ihren Aufgaben gehört es ebenso Personen zu beschatten, die für sie Gefahr sein könnten, sie schrecken dabei auch nicht vor Gewalt zurück und durch ihren Bruder sind auch schon mehrere Menschen ums Leben gekommen. Ihr Hauptziel ist es jedoch gerne im Untergrund den höchsten Rang zu haben, andere Gruppierungen in den Schatten zu stellen, damit sie irgendwann die Nummer 1 werden und jeder dort die Black Devils als die Anführer aller ansieht.
Fallon ihr persönlicher Wunsch ist es dabei auch durch ihren Ruf, viel in der Politik und in Gesetzen umzuändern, das dies natürlich nicht mal so geht, dessen ist sie sich bewusst aber sie versucht es dennoch durch ihren hohen Status.
Also kann man wie gesagt sagen, sie sind wie jede andere Gangs sowie Mafiagruppierungen, nur das sie gerne versuchen höhreres anzustreben.

Hoffe das reicht euch? Ansonsten stellt ruhig fragen


nach oben springen

#18

RE: » welcome to london

in »application« 28.01.2019 22:06
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht."Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?", fragt sie schließlich und du schluckst.
》DEIN NAME
Emilio Sanchez


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. "Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."
》DEIN ALTER
29 Jahre jung


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. "Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."
》DEINE GESCHICHTE
Exakt um 00:01 Uhr erblickte Emilio am 15. August 1989 in London das Licht der Welt. Er war der älteste Sohn zweier Briten mit spanischen Wurzeln. Genauer genommen kam ein Teil seiner Familie aus Barcelona, wo auch heute noch Mitglieder der Familie lebten.
Emilio wuchs gemeinsam mit seinen beiden jüngeren Schwestern im Stadtteil Kensington und Chelsea auf. Seine Eltern arbeiteten erfolgreich als Architekten und zogen Aufträge in der ganzen Welt an Land.
Auch Emilie hatte definitiv die kreative Ader seiner Eltern geerbt, wobei er sich nicht unbedingt dafür begeistern konnte irgendwelche Gebäude zu entwerfen sondern viel mehr dafür, mit seiner Kamera durch London zu ziehen immer auf der Suche nach dem nächsten Foto- oder Videomotiv das er dann anschließend an seinem Laptop bearbeiten konnte. Diese Leidenschaft entdeckte er schon während seiner Zeit in der High School und so war es nicht verwunderlich, dass er im Anschluss an diese alles daran setzte als Fotograf sein Geld zu verdienen. Um sich im Bereich Foto- und Videodesign noch ein wenig zu verbessern, begann er damit Mediendesign zu studieren. Nebenher war er aber weiter als Fotograf und Model tätig und verdiente sich somit neben seinem Studium auch noch ein bisschen Geld.

Wenn er nicht gerade mit seiner Kamera oder seinem Laptop Unterwehs war dann fand man ihn definitiv so oft es ging bei Spielen von den Spurs oder aber er versuchte so viel es ging zu reisen.

(kleiner Einblick in sein Leben ;-)... wird dann noch erweitert)



Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer "Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"
》DEIN BERUF
Fotograf, Model und ist im Grafik- und Videodesign unterwegs


Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. "Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"
》DEIN AVATAR
Angelo Carlucci (wurde für mich gestern reserviert)


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. "Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"
》DAS GESUCH
Na sagen wir mal indirekt... da Maxim ihren Bruder wohl schon gefunden hat


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. "Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"
》DAS REGELPASSWORT
Emilia hat es sich geschnappt und ist damit weggerannt


Jasmine Ryan holt sich erstmal Popcorn
Admin Emilia McCallum kommt geflogen!
zuletzt bearbeitet 28.01.2019 22:07 | nach oben springen

#19

RE: » welcome to london

in »application« 28.01.2019 22:06
von Emilia McCallum | 1.732 Beiträge

Uns wäre nur wichtig, dass auch wenn unsere Gruppierungen derzeit Inplay nicht aktiv sind, du in deinem Play bedenkst, dass sie in unserer Storyline existieren. Sie alle sind große Gruppierungen, die teils schon seit Generationen existieren und demnach auch einen Einfluss haben, der sich nicht so einfach von neuen Gruppen untergraben lässt.
Solange du das berücksichtigst und auch darauf achtest, dass das ganze eine Gang bleibt und nicht zu sehr in Richtung Mafia geht, haben wir nichts weiter einzuwenden und du darfst dich gerne anmelden. Ich hole dich dann auf der anderen Seite ab.


She's beauty and she's grace.


She'll punch you in the face.

nach oben springen

#20

RE: » welcome to london

in »application« 28.01.2019 22:07
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Das kriegen wir hin, kein Problem


nach oben springen

#21

RE: » welcome to london

in »application« 28.01.2019 22:14
von Maxim Flannery (gelöscht)
avatar

Hey du
Ich hatte gehofft dich noch einmal in den Charaktervorstellungen zu sehen , weil ich hab zwar einen Bruder gefunden, aber ich hatte ihm bereits gesagt wir dann ja auch sehr gerne noch einen weiteren Bruder aufnehmen können wenn du dich entscheiden solltest eben Teil der Familie zu sein da sich Familienmässig nichts geändert hat. Man müsste lediglich einen weiteren Bruder aufnehmen

Ich hoffe du bist nun nicht böse ich dachte nicht dass ich dich direkt in der Bewerbung sehe! Dann hätte ich alles erklärt


nach oben springen

#22

RE: » welcome to london

in »application« 28.01.2019 22:16
von Emilia McCallum | 1.732 Beiträge

Und einen wunderschönen guten Abend auch dir, Emilio!

Mensch, das geht ja Schlag auf Schlag. Ich musste gerade direkt noch einmal nachsehen, welcher Gast von gestern Abend du warst, um dich besser einsortieren zu können.
Die Namen sind noch frei, der Avatar reserviert. Wenn du deine Story noch intern weiter ausarbeitest, habe ich wirklich nichts zu meckern. Wenn du magst, können Maxim und du die Familienverhätlnisse auch intern klären und du darfst dich schon einmal anmelden. Namen etc lassen sich ja leicht ändern.

LG

- Em


She's beauty and she's grace.


She'll punch you in the face.

nach oben springen

#23

RE: » welcome to london

in »application« 28.01.2019 22:22
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Okay ja.... ich denke intern ist das vermutlich einfacher als hier dann

Ich husche mal in die Registrierung


nach oben springen

#24

RE: » welcome to london

in »application« 28.01.2019 22:29
von Emilia McCallum | 1.732 Beiträge






DU BEFINDEST DICH IN EINEM WUNDERSCHÖNEN ALTEN GEBÄUDE MITTEN IM HERZEN LONDONS. UNTER DEINEN FÜßEN HALLT DER STEINERNE BODEN BEI JEDEM DEINER SCHRITTE NACH UND DIE MIT EDLEM HOLZ VERTÄFELTEN WÄNDE ZEIGEN EINGRAVIERTE MOMENTE AUS HUNDERTEN AN VERSCHIEDENEN LEBEN. EINES TAGES WIRD AUCH DEINE GESCHICHTE HIER STEHEN, DA BIST DU DIR SICHER.
ZU DEINER LINKEN BEFINDET SICH DIE VERWALTUNG. HIERHIN SOLLTEST DU DICH WOHL WENDEN, WENN DIR FRAGEN JEGLICHER ART AUF DEM HERZEN LIEGEN. DANEBEN HÄNGEN AN EINER PINNWAND VERMISSTENANZEIGEN. RECHTS VON DIR SIEHST DU EIN GROßES SCHWARZES BRETT. ALLE NAMEN UND DAZUGEHÖRIGEN PASSBILDER SIND HIER ANGEBRACHT.
DU LÄUFST WEITER. EIN SCHRITT NACH DEM ANDEREN FÜHRT DICH ZU EINER GROßEN DAME, DIE HINTER EINEM GEWALTIGEN SCHREIBTISCH SITZT UND DICH BEREITS ZU ERWARTEN SCHEINT...





1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
 
Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht.[i]"Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?"[/i], fragt sie schließlich und du schluckst.
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN NAME[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier den Namen deines Charakters ein"[/style][/b]


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. [i]"Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN ALTER[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier das Alter deines Charakters ein"[/style][/b]


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. [i]"Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEINE GESCHICHTE[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier die Geschichte deines Charakters ein (min. 200 Wörter)"[/style][/b]


Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer [i]"Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN BERUF[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier deine berufliche Tätigkeit ein"[/style][/b]

 
Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. [i]"Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DEIN AVATAR[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Füge hier den Namen der Person ein, die deinem Charakter ihr Gesicht leiht"[/style][/b]


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. [i]"Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DAS GESUCH[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Bewirbst du dich auf ein Gesuch? Wenn ja, welches und ist ein Probepost gewünscht?"[/style][/b]


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. [i]"Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#909999]》DAS REGELPASSWORT[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]"Mit Angabe des Regelpassworts bestätigst du, unsere Regeln gelesen und akzeptiert, sowie die Volljährigkeit erreicht zu haben!"[/style][/b]
 
 




She's beauty and she's grace.


She'll punch you in the face.

nach oben springen

#25

RE: » welcome to london

in »application« 29.01.2019 19:18
von Tyrees Johnson
avatar

Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht."Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?", fragt sie schließlich und du schluckst.
》DEIN NAME
"Tyrees Johnson"


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. "Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."
》DEIN ALTER
"34"


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. "Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."
》DEINE GESCHICHTE
"Ty wuchs behütet bei seinen Eltern auf. Sein Vater war Chef eines kleinen Verlages. Doch das Glück war ihm hold: er durfte eine Buchreihe verlegen, die weltweit einen Hype auslöste. Da Ty erleben durfe, wie glücklich sein Vater mit seinem Beruf war, fand er schnell den Weg übers eigene Lesen hin zum Verlagswesen. Seine Eltern unterstützten ihn, froh darüber, dass er in ihre Fußstapfen treten würde. Er schloss die Schule und das Studium ab und stieg als Juniorpartner in den Verlag seines Vaters ein.

Doch alles änderte sich, als er TJ bei einem tragischen Unfall verlor. Seines besten Freundes und Mentors beraubt, fiel Ty in ein Loch, aus dem er allein nicht wieder herausfand. Erst nachdem seine Eltern ihn in eine Klinik brachten, fand er mit Hilfe der Therapeuten und Mitpatienten langsam ins Leben zurück. Doch der Verlust seines besten Freundes wog schwer.


Sein Vater integriert ihn in den Verlag, gab ihm Aufgaben und langsam kehrte auch Tys Motivation, wieder arbeiten zu gehen, zurück. Er brachte sich weiterhin ein und machte seine Arbeit gut. Sie Vater war stolz auf ihn. Als dieser dann einen Tipp bekam, ein marodes Verlagshaus in Frankreich kaufen zu können, nutzte er die Chance. Er kaufte es und beauftragt seinen Sohn, dort die Leitung zu übernehmen.

Doch das gestaltet sich alles andere als leicht. Erst mussten unfähige Mitarbeiter entlassen werden, Neue fanden sich nur schwerlich. Der Wasserschaden, der durch einen Rohrbruch in den oberen Stockwerken zu Chaos führten, machte alles nur noch komplizierter. Aber auch hierfür würde Ty eine Lösung finden. Der härteste Rückschlag sind allerdings die unerträglichen Kopfschmerzen, die ihn seit einer Weile plagen. Eine Untersuchung ergab, dass die Schmerzen nicht von ungefähr kamen. Eine Operation, die ihn einen Teil seines Gedächtnisses beraubten, rettete jedoch sein Leben. (min. 200 Wörter)"



Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer "Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"
》DEIN BERUF
"Ich bin Verleger, zumindest habe ich das mal gelernt"


Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. "Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"
》DEIN AVATAR
"Mariano di Vajo ... und ja, ich habe einen Zwillingsbruder, der Andy heißt"


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. "Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"
》DAS GESUCH
"nein"


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. "Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"
》DAS REGELPASSWORT
"Regeln? Regeln sind da, um gebrochen zu werden"


Admin Alistair McCallum kommt geflogen!
nach oben springen

#26

RE: » welcome to london

in »application« 29.01.2019 19:28
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Gestern habe ich es leider nicht mehr in die Bewerbung geschafft, aber ich hab's mir nicht anders überlegt. Keine Sorge.



Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht."Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?", fragt sie schließlich und du schluckst.
》DEIN NAME
"Orla {gaelic for golden woman} Fuentes"


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. "Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."
》DEIN ALTER
"24 Jahre jung"


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. "Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."
》DEINE GESCHICHTE
"“When you have eyes to see and ears to hear; why don’t use your lips to talk?” | Vor 24 inzwischen beinahe 25 Jahren, genauer gesagt am 19. März 1994, erblickte ein kleines Mädchen im irischen Cork das Licht der Welt. In ihrer Familie war sie das vierte von insgesamt sieben Kindern; ihre Eltern stammten beide ursprünglich aus Kolumbien, doch lebte das Ehepaar schon seit Jahren auf der grünen Insel. Nichtsdestotrotz schienen sie nie wirklich dort angekommen zu sein. Zwar trugen ihre Kinder irische Vornamen, erlernte die englische Sprache, aber ansonsten lebten die Fuentes eher zurückgezogen. In einem großen Haus etwas abseits der Stadt unterrichteten sie ihren Nachwuchs sogar von Zuhause, weshalb es immer wieder zu Auseinandersetzungen mit den verschiedenen Ämtern kam. Davon bekam Oorla in den ersten Jahren ihres Lebens allerdings nichts mit. Ihr gefiel es sogar von ihrem Vater unterrichtet zu werden und zudem den ganzen Tag mit ihren Geschwistern verbringen zu können, aber je älter sie wurde, desto neugieriger wurde sie. Sie wollte auch mit den anderen Kindern aus der Nachbarschaft spielen und als sie herausfand, dass diese allesamt eine richtige Schule besuchten, wollte sie genau dasselbe. Dieser Wunsch traf jedoch nicht auf Zuspruch ihrer Eltern; doch je mehr sie das Mädchen versuchten wegzusperren, desto rebellischer wurde sie. Im zarten Alter von 15 Jahren nahm sie schließlich Reißaus: mit einer einzelnen Reisetasche und einem Rucksack verschwand sie mitten in der Nacht ohne noch einmal zurückzublicken. Es sollte das letzte Mal gewesen sein, dass ihre Familie noch ein Lebenszeichen von Orla erhielt. Diese war erst quer durch das Land gereist, ehe sie mit einer Fähre in das Vereinigte Königreich gereist war. Dort schlug sie sich mit ihren Ersparnissen bis nach London durch, aber nach wenigen Wochen war das gesamte Geld aufgebraucht, sodass sie an Nachschub gelangen musste. Einen vernünftigen Job fand sie vorerst natürlich nicht, um aber über die Runden zu kommen benötigte sie mehr; ergo ging sie zeitweise dazu über die Portemonnaies einiger Passanten um ein paar Scheinchen zu erleichtern. Ein schlechtes Gewissen verspürte sie dabei nie, denn ihrer Meinung nach hatte man ihr in ihrem Leben oft genug Unrecht getan. Nicht zuletzt damit, dass man sie auf der Straße des Öfteren als Gypsy bezeichnet hatte. Obwohl sie natürlich nicht wirklich eine Zigeunerin war. Erst empfand sie es als verletzend, dann aber begann sie darin einen möglichen Vorteil zu sehen. Ihre Haushaltskasse - wobei man das kleine Zimmer welches sie bewohnte nicht wirklich als ‘Haushalt’ bezeichnen konnte - besserte Orla fortan damit auf den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen. Nicht länger durch Diebstahl, sondern durch Betrug. Dafür brauchte sie lediglich ein Kartendeck und einen aufgesetzten, exotischen Akzent. Auf diversen Märkten arbeitete sie demnach als Hellseherin, bekam aber nach Monaten das Angebot Untermieterin in einem Restaurant zu werden. In einem Hinterzimmer inmitten von China Town hat sie demnach ihr eigenes Büro. Doch da sollte die Geschichte der jungen Fuentes erst so richtig beginnen. Neben einigen naiven Verrückten befanden sich auch sehr zwielichtige Gestalten unter ihrer Kundschaft. So geriet sie zunehmend mit der londoner Untergrundszene in Kontakt; zwar kannten dort viele recht schnell ihren Namen, aber niemand wusste so genau wer sie eigentlich war. Aber genau das war es was sie ausnutzte, denn sie bekam Dinge mit, die den anderen Bewohnern der Großstadt verborgen blieben. Eher unfreiwillig wurde sie zur Informantin der Polizei. Sie gab ihnen Hinweise, dafür wurde sie mit Geld entlohnt. Doch ihrer Meinung wurde ihr zu wenig gezahlt, also wechselte sie quasi ihren Arbeitgeber. Anstatt die Informationen der Metropolitan Police oder dem New Scotland Yard zukommen zu lassen, wendete sie sich fortan an verschiedene Zeitungen. "



Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer "Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"
》DEIN BERUF
"Wahrsagerin {Betrügerin} & Informantin {turning every word into money}"


Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. "Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"
》DEIN AVATAR
"Adria Arjona"

     


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. "Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"
》DAS GESUCH
"Nein, aber mir wurde dennoch Anschluss angeboten."


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. "Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"
》DAS REGELPASSWORT
"{ Alistair war da }"


Admin Alistair McCallum kommt geflogen!
zuletzt bearbeitet 29.01.2019 19:37 | nach oben springen

#27

RE: » welcome to london

in »application« 29.01.2019 19:43
von Alistair McCallum | 1.119 Beiträge

Einen wunderschönen guten Abend euch Beiden!
Wie schön, euch nun in der Bewerbung zu sehen! Ich werde gar nicht mal lange um den heißen Brei herumreden und gleich zum Wesentlichen kommen:

Tyrees, dein Avatar ist noch frei, ebenso wie der Name, lediglich eine kleine Sache bräuchte ich noch von dir
Wenn du einen genauen Blick auf unser Regelwerk wirfst, wirst du vielleicht ein kleines Passwörtchen finden, das bräuchten wir noch von dir, bevor wir dich in unsere Mitte nehmen können. Wenn du das nachgereicht hast, steht deiner Anmeldung absolut nichts mehr im Wege und wir freuen uns schon sehr auf dich

Orla, nun zu dir. Dich haben wir ja gestern schon ein bisschen in unserer Schmiede kennenlernen dürfen, umso mehr freuen wir uns natürlich, dass du nun den Weg in die Bewerbung auf dich genommen hast. Da dein Avatar noch frei ist, ebenso wie dein Name und auch sonst alle Angaben gestimmt haben, darf ich dich gleich weiter in die Anmeldung bitten.
Wir sehen uns dann auf der anderen Seite!

Ganz ganz liebe Grüßchen,
Alistair


IF TO DO WERE AS EASY AS TO KNOW WHAT WERE GOOD TO DO,

CHAPELS HAD BEEN CHURCHES, AND POOR MEN'S COTTAGE PRINCES' PALACES.

nach oben springen

#28

RE: » welcome to london

in »application« 29.01.2019 19:49
von Ty
avatar

Nachlieferung: regelpasswort { Alistair war's }


zuletzt bearbeitet 29.01.2019 19:50 | nach oben springen

#29

RE: » welcome to london

in »application« 29.01.2019 19:50
von Alistair McCallum | 1.119 Beiträge

Wunderbar! Das ging ja schnell
Dann auch mit dir ab in die Anmeldung. Ich freu mich schon, dich dann auf der anderen Seite begrüßen zu dürfen


IF TO DO WERE AS EASY AS TO KNOW WHAT WERE GOOD TO DO,

CHAPELS HAD BEEN CHURCHES, AND POOR MEN'S COTTAGE PRINCES' PALACES.

nach oben springen

#30

RE: » welcome to london

in »application« 29.01.2019 20:05
von Sam
avatar

Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht."Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?", fragt sie schließlich und du schluckst.
》DEIN NAME
"Samuel Alexander." murmelte er eher unverständlich und musste sich noch einmal etwas lauter wiederholen.


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. "Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."
》DEIN ALTER
"Dreißig Jahre jung." Er errötet dabei heftig.


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. "Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."
》DEINE GESCHICHTE
"Ähm...also das ist nicht so einfach zusammen zu fassen. Ich bin geboren und aufgewachsen in New York, USA. Meine Eltern haben keine weiteren Kinder daher lag der Druck und der Wunsch meiner Eltern mich in ihrem Geschäft zu sehen alleine auf meinen Schultern und schwer in meinem Bauch." Leise seufzte er bevor er weiter sprach, seine Hände lagen auf dem eigenen Schoß und kneteten sich langsam aber sicher gegenseitig warum und rot. "Ich hab an der Columbia studiert und in den Fächern Architektur und Kunstgeschichte meinen Abschluss gemacht. Meine...ähm...Eltern, haben mir dann erlaubt für eine Weile meinem Traum als Architekt nachzujagen, bevor ich in die Firma meines Vaters mit einsteigen sollte. Ähm..." Samuel atmete ein paar Mal durch bevor er weiter sprach, denn was nun kam war nicht so einfach für ihn auszusprechen. "Die Liebe hat mich aus den Staaten weg getrieben und leider...also...ich hab Bekanntschaft mit einigen Männern des organisierten Verbrechens gemacht. Das...ist aber eine Geschichte, die ich...ähm....also sie ist sehr privat, wenn sie verstehen." Inzwischen war er krebsrot und zitterte am gesamten Leib. "Wie dem auch sei, ich...bin irgendwie in Frankreich gelandet und dort...also...ich ähm...ich habe einen Mann dort kennen und lieben gelernt. Nun...wollen wir einen Neuanfang starten und das möglichst hier in London." Ganz langsam richtete er seine blauen Augen auf die der Dame vor ihm. "Mein Leben war ein auf und ab. Meist glücklich und behütet, aber gerade in den letzten Jahren zerstörerisch und Angst einflößend. Ich denke eine neue Stadt wäre ein guter Neustart und vielleicht ein Weg um Ängste zu bekämpfen und neue Möglichkeiten zu finden glücklich zu werden." Samuel wusste das er viel ausgelassen hatte was in seinem Leben wichtig gewesen war, aber er war so durcheinander und schämte sich auch irgendwie. "Oh und ich...ich bin ein reicher Schnösel, wenn sie so möchten...ich hab eine Menge Geld geerbt von meinen Großeltern."


Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer "Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"
》DEIN BERUF
"Derzeit lebe ich von meinem Erbe, aber ich arbeite darauf hin wieder als Architekt mein Geld zu verdienen."


Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. "Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"
》DEIN AVATAR
"Man sagt ich sehe Jordan Legault sehr ähnlich, falls ihnen der Mann etwas sagt."


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. "Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"
》DAS GESUCH
"Leider gibt es da niemanden, aber ich hoffe dennoch Anschluss zu finden auf die eine oder andere Weise."


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. "Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"
》DAS REGELPASSWORT
"Emilia ist damit weggerannt"


Admin Emilia McCallum kommt geflogen!
zuletzt bearbeitet 29.01.2019 20:08 | nach oben springen


disconnected Chatterbox Mitglieder Online 9
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen