• SPIELORT: LONDON • REAL LIFE - RPG • SZENENTRENNUNG • ROMANSTIL • FSK-18 • SEIT '10 2018 •
#1

» character take-away

in »character forge« 14.10.2018 11:38
von Headmaster | 200 Beiträge






Kennst du das Gefühl, wenn du nur so vor Charakterideen übersprudelst, aber nicht die Zeit oder Motivation hast, diese auch wirklich zu erstellen? Dann ist das Take-away vielleicht eine Lösung für dich! Hier kannst du deine Charakterkonzepte zum Mitnehmen posten, wo sie dann von interessierten Gästen oder Mitgliedern verwendet werden können. Das einzige, das du tun musst, ist unten stehende Vorlage auszufüllen und diese dann hier zu posten. Bitte beachte jedoch, dass Interessenten durchaus das Recht haben, sich auch noch eigene Gedanken zu dem mitgenommenen Charakter zu machen, dies hier sind lediglich Ansätze und Vorschläge.
Bei Interesse an einem dieser Charaktere zum Mitnehmen könnt ihr euch gerne an das Team, entweder im Fragebereich oder über eine Privatnachricht, wenden.


1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
 
[center][scroll4]
[mark=#d3d0cf][style=letter-spacing:3px; word-spacing:7px; text-shadow:1px -1px 0px #000000; font-size:14px]• name | alter | tätigkeit | sozialer rang •[/style][/mark]
[style=font-size:12px]» Ideen zu Name, Alter, Beruf und Gesellschaftsschicht des Charakters[/style]
 
[mark=#d3d0cf][style=letter-spacing:3px; word-spacing:7px; text-shadow:1px -1px 0px #000000; font-size:14px]• spiegelbild •[/style][/mark]
[style=font-size:12px]» Vorschläge für die Person, die dem Charakter das Gesicht leihen könnte (diese Person unterliegt weder einem Vetorecht, noch ist sie automatisch reserviert!)[/style]
 
[mark=#d3d0cf][style=letter-spacing:3px; word-spacing:7px; text-shadow:1px -1px 0px #000000; font-size:14px]• charakteransätze •[/style][/mark]
[style=font-size:12px]» Ansätze und Ideen zur Geschichte und Persönlichkeit des Charakters[/style]
 
[mark=#d3d0cf][style=letter-spacing:3px; word-spacing:7px; text-shadow:1px -1px 0px #000000; font-size:14px]• anmerkungen •[/style][/mark]
[style=font-size:12px]» Weitere Notizen zum Konzept, die sonst nirgends Platz gefunden haben[/style]
 
[/scroll4][/center]
 



Keine PN`S an diesen Account. Bei Fragen meldet euch bitte bei den Admins.


HarrisonAlistairEmiliaIchabod


zuletzt bearbeitet 25.01.2019 22:22 | nach oben springen

#2

RE: » character take-away

in »character forge« 28.11.2018 20:07
von Ichabod Galloway | 444 Beiträge


• name | alter | tätigkeit | sozialer rang •
» Benjamin de Castro, ~54 Jahre alt, Staatsanwalt - Obere Mittelschicht / Oberschicht.

• spiegelbild •
» Esai Morales


• charakteransätze •
» Benjamin, der Sohn eines Puerto Ricaners und einer Engländerin wurde in London geboren und wuchs dort auch auf. Nach seiner Schullaubahn entschied er sich für ein Jahr in das Heimatland seines Vaters zu gehen um dort ehrenamtlich zu arbeiten. Er half in einem Waisenhaus aus und kümmerte sich um vernachlässigte Kinder, die Teilweise schon kurz vor dem Hungertod standen. Nach dem Jahr im Ausland kehrte er schließlich nach England zurück und begann ein Jura Studium an der Cambridge University. Einige Jahre später wurde er schließlich Staatsanwalt. Sein Leben verlief recht gut. Er lernte eine junge Frau kennen und lieben, heiratete sie und bekam zwei wunderschöne Töchter. Zwillinge.
Für die ersten paar Jahre war alles in Ordnung. Die kleine Familie war glücklich und wenn es nach Benjamin gegangen wäre hätte sich daran vermutlich auch nichts geändert doch es sollte nicht so bleiben. Also die Zwillinge in die Pubertät kamen begann sich vor allem die jüngere der beiden für Jungs zu interessieren und es dauerte nicht lange bis sie einen Freund fand. Einen Freund, den Benjamin als ziemlich schlechten Umgang ansah. Er traute ihm einfach nicht. Alles was er wusste war, dass er im Nigthingale Theatre arbeitete. Er verbot seiner Tochter dem Umgang mit dem jungen Mann, nicht nur weil er ihn für einen schlechten Einfluss hielt, sondern auch weil er fand dass er mit seinen 20 Jahren zu alt für die damals 16 Jährige war. Seine Tochter jedoch war anderer Meinung. Sie brach die Schule ab und brannte mit ihrem Freund durch. Wo genau das Mädchen inzwischen ist weiß Benjamin nicht, aber es vergeht kein Tag an dem er sich nicht wünscht, dass sie zu ihm zurückkehren würde. Immerhin ist und bleibt sie doch seine Tochter.
Da er in dieser Sache jedoch nicht mehr viel tun konnte, nahm er sich an Stelle dessen das Theater vor. Zwar ist ihm nicht bewusst, was genau dort getrieben wird. Aber er hat sich versprochen nicht zu ruhen ehe er für dessen Ende gesorgt hat.


• anmerkungen •
» Wenn du dich dazu entscheidest diesen Charakter weiter auszubauen und dich mit ihm anzumelden wirst du auf jeden Fall bereits Anschluss in @Harrison McAvoy (und @Ichabod Galloway aber vor allem ersterer) haben, welche als deine Gegenspieler fungieren werden. Das bedeutet aber auch, dass du womöglich auch mal etwas mehr planen musst, was allerdings auch sehr spaßig sein wird. Also bloß nicht abschrecken lassen.





"I think the honorable thing for our species to do is to deny our programming. Stop reproducing, walk hand in hand into extinction."

nach oben springen

#3

RE: » character take-away

in »character forge« 18.04.2019 16:05
von Ichabod Galloway | 444 Beiträge


• name | alter | tätigkeit | sozialer rang •
» Oscar Blom (geb. Hedlund)| ~ 35 Jahre alt | Architekt und Künstler | Mittelschicht

• spiegelbild •
» Eoin Macken


• charakteransätze •
» Geboren wurde Oscar in die schwedische Oberschicht. Die Familie Hedlund war zur Zeit von Oscars Geburt schon seit vielen Jahren im Ölgeschäft tätig und hatten damit bereits ordentlich Geld gemacht.
» Oscar hat einen jüngeren Bruder, doch während dieser Interesse an dem Familiengeschäft zeigte, konnte sich Oscar nie dafür interessieren.
» Stattdessen begeisterte er sich schon immer für Kunst. Schon in jungen Jahren konnte er Stunden in Musen verbringen und sich die Gemälde ansehen
» Ganz besonders faszinierte ihn allerdings die Architektur. Egal welcher Stil es nun sein sollte von Romanik bis Rokoko, von Klassizismus bis Moderne, er konnte so ziemlich jedem etwas abgewinnen.
» Seine Eltern belächelten diese Faszination eher, da sie sie für ein jugendliches Interesse hielten, das mit der Zeit verfliegen sollte.
» Doch Oscar hielt an seinem Traum fest. Er besuchte die Royal Swedish Academy of Fine Arts - gegen den Wunsch seiner Eltern - und zog nach seinem Abschluss nach London.
» Dort legte er seinen Nachnamen ab und nahm stattdessen den Künstlernamen Oscar Blom an.
» Seit einigen Jahren lebt und arbeitet er nun schon als Architekt und Künstler in London. Zu seiner Familie hat er zwar noch Kontakt, allerdings ist dieser nicht sonderlich fest.
» Er würde seine Eltern niemals um Geld bitten, da er lieber von dem lebt, was er sich selbst erarbeiten kann


• anmerkungen •
» Den Namen Blom wählte Oscar aus folgendem Grund:
Während seiner Zeit an der Akademie, hatte er einst die Aufgabe eine Hausarbeit über einen Architekten zu schreiben. Er bekam den im 19. Jahrhundert verstorbenen Frederik Blom zugeteilt, welcher unter anderem selbst an der Akademie unterrichtet hatte. Zunächst wusste er nicht so recht, was er mit ihm anfangen sollte, doch je länger er sich mit ihm beschäftigte, desto mehr faszinierte ihn seine Arbeit. Seine Faszination ging so weit, dass er von seinen Kameraden tatsächlich den Spitznamen "Blom" erhielt. Als er also einen Künstlernamen wählte, viel es ihm nicht sonderlich schwer sich für einen zu entscheiden. Außerdem, so findet er, klingt Oscar Blom doch viel künstlerischer als Oscar Hedlund.






"I think the honorable thing for our species to do is to deny our programming. Stop reproducing, walk hand in hand into extinction."

nach oben springen

#4

RE: » character take-away

in »character forge« 18.04.2019 17:14
von Ichabod Galloway | 444 Beiträge


• name | alter | tätigkeit | sozialer rang •
» Cassiopeia Abrams| 40+ Jahre alt | Schulpsychologin und Vertrauenslehrerin | Mittelschicht

• spiegelbild •
» Naomi Watts


• charakteransätze •
» Man mag es der jungen Frau zwar nicht ansehen, doch ihre Wurzeln liegen tatsächlich im alten Griechenland. Allerdings ist dies inzwischen so lange her, dass Cass selbst nicht so sicher ist, ob es tatsächlich stimmt oder ihre Mutter sich dies nur einfallen hat lassen um den griechischen Vornamen, den sie ihrer Tochter unbedingt geben wollte zu rechtfertigen.
» Sie führte eine recht angenehme Kindheit, bekam aber in ihrer Jugend mit, dass es nicht allen so gut ging wie ihr.
» Klar, ihre Familie konnte sich auch nicht immer alles leisten, aber nur weil man hin und wieder den Gürtel enger schnallen musste, hatte sie dennoch alles in allem eine schönes Leben
» Ihr bester Freund jedoch konnte nicht davon sprechen es so gut zu haben. Zwar kennt Cass nicht die ganze Geschichte, doch bei ihm zuhause schien einiges nicht so zu laufen, wie es sollte.
» Besagter Bester Freund weigerte sich allerdings mit irgendjemandem darüber zu sprechen. Er begann Drogen zu nehmen und mit dem "falschen Leuten" abzuhängen und auch wenn Cass versuchte führ ihn da zu sein, lebten sie sich irgendwann auseinander.
» Nach ihrer Schulzeit studierte die junge Frau Psychologie und arbeitet nun schon seit einigen Jahren als Schulpsychologin und Vertrauenslehrerin, an einer Londoner High School.
» Sie hofft, dass sie Schülern eine Möglichkeit geben kann, über ihre Probleme zu sprechen und hoffentlich einen gemeinsamen Ausweg zu finden.







"I think the honorable thing for our species to do is to deny our programming. Stop reproducing, walk hand in hand into extinction."

nach oben springen


disconnected Chatterbox Mitglieder Online 5
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen