Willkommen in London, meine Damen und Herren - Eine der bedeutendsten Metropolen dieser Welt! Hier gibt es eine Menge zu Erleben für Jedermann, glauben Sie mir. Haben Sie sich schon den Big Ben angesehen? Haben Sie versucht, die Grenadier Guards vor dem Buckingham Palace zum Lachen zu bringen? Vielleicht gehören Sie auch zu der Art Touristen, die sich in diese Stadt verlieben und nie wieder gehen? Viele kamen in unsere Stadt, sie haben hier geliebt, gelebt, gelacht und gelitten. Hier gab es bereits tausende Geschichten und es wird noch etliche tausend weitere hier geben. Vielleicht gehört Ihre bald auch dazu? Die Steine der Straßen sind getränkt mit Tränen, Blut und Schweiß von all den Menschen, die hier wandelten. Londons Seiten sind nicht nur sonnig, meine Damen und Herren, nein, das sind sie wahrlich nicht. In der hiesigen Zeitung, The Chronicle - die größte unserer Stadt - lesen wir jeden Tag von den Verbrechen, die diverse Banden hier begehen. In den dunkelsten Gassen schleichen sie sich herum, aber nicht nur dort, selbst auf der Sonnenseite lassen sie sich blicken. Haben Sie den feinen Herren mit dem Anzug gesehen? Haben Sie gewusst, das er der Kopf einer der größten Banden hier ist? Sogar die Reichen unter uns tragen keine weiße Weste. Aber es ist schließlich gemeinhin bekannt, dass die wenigsten so unschuldig sind, wie sie sich geben, nicht wahr? Wobei, wenn man so darüber nachdenkt, was ist schon gut und was ist schlecht? Liegt die Beurteilung dessen nicht ganz im Auge des Betrachters? So zumindest versuchen Viele, die sich ihr Brot mit Machenschaften im sogenannten 'Schattengeschäft' verdienen, ihre Taten zu rechtfertigen. Und dennoch oder vielleicht gerade deshalb wollen wir doch immer an Diejenigen appellieren, die auf der Seite des Lichts wandeln und mit Optimismus und Positivität durchs Leben gehen, denn sind es nicht genau diese, die uns das Leben erst lebenswert machen? Nicht nur Menschen, natürlich, auch oder vielmehr vor allem ihre Taten vermögen es, unsere Geschichten mit Farbe zu füllen, mit Melodien, mit Zeilen des Lebens. Aber vorsichtig, meine Damen und Herren, wohin Sie auch gehen, seien Sie aufmerksam, denn jeder Schritt in dieser Stadt schreibt Geschichte. Wie wird sich die Ihrige gestalten?

Wir schreiben das Jahr 2019.
September bis Dezember




Xobor RPG; Szenentrennung

Real Life RPG - London

empfohlen ab 18 / L3S3V3

Seit Oktober 2018

#1

❞ you showed me your scars and in return you let me pretend I had none. } older brother missing.

in Gentlemen 12.10.2019 14:19
von Danae Louise Bertrand | 56 Beiträge

BASIC FACTS

▪ Danae Louise Bertrand | 31 years | MI5 Agent, former police officer | obere Mittelschicht ▪


FACECLAIM

▪ Ana de Armas ▪



STORYLINE

▪ Hintergrundgeschichte des Suchenden im Fließtext ▪
London. Dieser Ort war schon immer ihr Zuhause. Vor 31 Jahren, - am 21. Dezember 1988- erblickte Danae das Licht der Welt. Sie war ein hübsches Baby, - zumindest erzählte man ihr das immer wieder. Ihre Augen, so sagte man, verstanden es schon damals, die Menschen in ihren Bann zu ziehen. Danae war jung, fröhlich, ein ganz normales Kind, dessen größte Schwäche für immer ihr blindes Vertrauen bleiben sollte. Die ersten Jahre ihres Lebens verliefen relativ unspektakulär. Sie verbrachte viel Zeit mit ihrer Familie und ihren Freunden. Danae war gerne draußen. Sie genoss das Gefühl der warmen Sonnenstrahlen auf ihrer Haut. Das Mädchen war immer gern zur Schule gegangen. Sie liebte es, neue Dinge zu lernen und dieses Wissen zu verwenden. Besonders Sprachen hatten es ihr angetan. Französisch war die erste Fremdsprache, die sie fließend sprach. Im Laufe ihres Lebens folgten darauf Spanisch und letztendlich Russisch.
Nachdem sie ihr 18. Lebensjahr vollendet hatte und nun endlich alt genug war, um ihren vermeintlichen Traumjob auszuüben, begann sie eine Ausbildung bei der Polizei. Dort lernte sie Chris kennen. Chris war jung, attraktiv und selbstbewusst. Es war kein Wunder, dass sie sich Hals über Kopf in ihn verliebte. Überraschend war lediglich, dass es ihm mit ihr genauso ging. Die beiden wurden ein Paar und Partner im Beruf. Sie verbrachten jede einzelne Minute miteinander. Nach Beendigung der Ausbildung wurde sie von ihrem Arbeitgeber übernommen. Ihr gefiel die Arbeit dort, doch hatte sie immer das Gefühl, ihr fehlte ein wenig Abenteuer. Etwas mehr Spannung. Es war ihr Vater, der sie schließlich dazu brachte, sich beim MI5 zu bewerben. Sie Danae entschied sich vorerst dazu, Chris nichts von ihrer Bewerbung zu erzählen,- schließlich glaubte sie selbst nicht einmal daran, dass sie wirklich eine Chance dort hatte. Umso größer war die Überraschung, als sie eine Zusage in ihrem Briefkasten fand. Es war an der Zeit ihrem Partner zu erklären, dass sie nicht mehr miteinander arbeiten würden. Es folgte ihr erster großer Streit; daraufhin die Versöhnung. MI5,- das bedeutete die Sicherheit des Landes lag zu einem Teil in ihren Händen. Mit 27 trat sie ihren ersten Dienst an. Ihr neuer Beruf und die Aufgaben, die damit auf sie zukamen, schienen sie regelrecht zu euphorisieren,- ihrer Beziehung jedoch standen sie im Weg. Als Danae ihren ersten Auftrag erhielt, der eine recht gefährliche Undercover arbeit forderte und von diesem auch noch eine Verletzung davon trug, wurde es dem Polizisten zu viel. Nach vielen Streitereien beendete er die Beziehung, was allerdings lediglich dazu führte, dass Danae sich noch tiefer in ihre neue Arbeit stürzte. Es gab für die junge Agentin keine bessere Möglichkeit, ihr gebrochenes Herz zu flicken, als am Schießstand ihre Technik zu verbessern und dabei beizutragen, dass ihr Heimatland sicher war. Was für andere immer als eine Art Bürde wirkte, war für die Blondine eine Ehre. Trotz dem großen Engagement, was ihre Arbeit anging, vergaß sie niemals, ihre sozialen Kontakte zu pflegen. Danae hatte nicht viele Freunde, aber die, die sie Freunde nannte, waren für sie ihre Familie. Von Fremden wurde sie schon immer oft als starke Powerfrau missverstanden. Dass diese Seite an ihr nur auf der Arbeit zum Vorschein kam, verwirrte die meisten Menschen doch sehr. Privat war Danae nämlich schon immer ein sehr geselliger, verletzlicher und manchmal ungesund naiver Mensch, der weder mit Konflikten noch mit Verlusten gut klar kam. Es gab mehr Schwächen als Stärken in ihr zu erkennen. Man musste sich bloß Mühe geben.
Mit der Zeit hatte sich die Blondine einen Namen beim MI5 gemacht, sodass sie einen neuen Auftrag erhielt. Die Cursed Crew auszuspionieren würde ihr bisher schwerster und umfassendster Auftrag sein. Sie schleuste sich in das Leben von Henry Somerset ein, um an so viele Informationen zu kommen, wie es ihr nur möglich war. Doch es kam, wie es kommen musste. Während der längeren Zeit, die sie mit dem gut situierten jungen Mann verbrachte, desto mehr gute Seiten glaubte sie an dem selbst betitelten Arschloch zu sehen. Ja, sie begann, ihn zu mögen und dies nutzte er aus, ohne, dass sie etwas davon merkte. Sie glaubte wirklich, in ihm einen Freund gefunden zu haben. Dass ihre Mutter genau zu dem Zeitpunkt erkrankte und sich Danae sehr um sie sorgte, erleichterte ihm sein Spiel bloß. Und ja, vielleicht hatte sie sich fast schon ein wenig in den attraktiven Studenten verguckt zu haben. Um seine Aufmerksamkeit zu behalten hätte sie wahrscheinlich alles getan. Sogar als Maulwurf in ihren eigenen Reihen zu agieren. Trotz des schlechten Gewissens.



SCHREIBSTIL

▪ [ ] Erste Person | [ ] Dritte Person | [ x] Unterschiedlich/Ich passe mich an ▪
Ggf. mit einer Schreibprobe
gerne auf Anfrage


SEARCHING FOR...

▪ My beloved older Brother ▪


BASIC FACTS

▪ xxx Bertrand | 33-37 | dir überlassen | Mittelschicht - Oberschicht ▪


FACECLAIM

▪ Tom Felton ▪ (favorit)


▪ Chris Hemsworth▪


▪ Alexander Skarsgård ▪


▪ Ryan Gosling ▪



GEMEINSAME STORYLINE

Du bist mein älterer Bruder. Wir sind sehr familiär aufgewachsen. Der Zusammenhalt war unseren Eltern immer sehr wichtig. Natürlich haben wir in unserer Kindheit auch öfter mal gestritten, aber am Ende des Tages haben wir uns immer wieder verziehen. Ich stelle mir vor, dass wir über die Zeit ein sehr gutes Verhältnis zueinander aufgebaut haben, das nur noch mal verstärkt wurde, als Chris mich damals verlassen hat. Ich habe Menschen gebraucht, die an meiner Seite waren und mich unterstützt haben. Das warst du. Du hast mich aufgebaut, mir geholfen mich selbst wieder zu finden und dafür bin ich dir bis heute unheimlich dankbar. Vielleicht hast du ja mittlerweile deine eigene Familie gegründet. Bist eventuell verheiratet und hast ein Kind? Das bleibt dir überlassen. Unsere Mutter ist vor einigen Monaten an Alzheimer erkrankt. Die Krankheit schreitet relativ schnell voran. Ob uns das weiter zusammenbringt, oder kurzzeitig auseinander reißt, würde ich gerne gemeinsam mit dir herausfinden.
Wir sind in London geboren und fühlen uns hier wohl genug, um nicht einmal daran gedacht zu haben, umzuziehen. Wir kommen aus einer kleinen Familie mit guten Ruf, die nicht reich ist, aber niemals Geldsorgen hatte. Unsere Kindheit haben wir in einem kleinen Häuschen in Chelsea verbracht. Unsere Mutter ist gelernte Krankenschwester, unser Vater hat viele Jahre bei der städtischen Polizei gearbeitet, ehe er sich seinem Hobby, dem Reparieren von Autos hingab und in seiner Garage eine kleine 'Werkstatt' eröffnete. Wir haben noch einen weiteren Bruder. - Der Jüngste in der Runde. Dieser studiert jedoch zur Zeit in Kanada und kommt bloß zu den Feiertagen nach Hause.



EIGENSCHAFTEN

▪ Ich stelle mir dich als humorvollen, stattlichen Mann vor. Du bist ein Familienmensch,- genau wie ich. Wann immer jemand ein Problem hat, stehst du ihm mit deinem offenen Ohr zur Seite. Du bist charismatisch und einfühlsam. Ein richtiger Gentleman. Zumindest sehe ich das in dir. Seitdem ich klein bin, bist du neben unserem Vater die Person, zu der ich aufsehe, bei der ich Rat suche, die mir Sicherheit gibt. ▪


PROBEPOST?

▪ [ ] Ich wünsche einen neuen Post aus Sicht des Charakters | [x] Mir reicht ein alter Post | [ ] Ich möchte ein gemeinsames Probeplay | [ ] Ich benötige keinen Probepost | [x] Ich entscheide bei der Bewerbung ▪


WEITERE ANMERKUNGEN

▪ Du bist für Danae sehr wichtig, daher solltest du auch wirkliches Interesse an der Rolle zeigen. Ich selbst bin eine sehr gemütliche Posterin, die selbst auch gut auf einen Post warten kann. Wichtig ist mir aber die Interaktion außerhalb des Plays. Gästebücher, Chat etc. Aktivität muss nicht immer nur vom Postingverhalten abhängig gemacht werden
Ansonsten bin ich für jeden Spaß zu haben und freue mich sehr darüber, von deinen Ideen zu hören.





nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Noelia Winters
Besucherzähler
Heute waren 15 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 109 Gäste und 20 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 494 Themen und 30318 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Darlene Coughlin, Noelia Winters, Ruben Thorne

disconnected Chatterbox Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen